John Malkovich (65) wagt sich an die vielleicht schwierigste Rolle seiner Karriere: Harvey Weinstein (66). Der Charakterdarsteller gilt als einer der besten Schauspieler seiner Generation. Regisseur Spike Jonze setzte ihm mit der bitterbösen Satire "Being John Malkovich" – in der John sich selbst spielte – ein filmisches Denkmal. Nun kehrt der Schauspieler nach 33 Jahren auf die Theaterbühne zurück. Das Weinstein-Stück wird aber kein Drama, sondern eine Komödie – weshalb John mit gemischten Reaktionen rechnet.

Er gehe davon aus, dass vielen Menschen das Theaterstück nicht gefallen werde, sagte der Hollywoodstar gerade im Interview mit der BBC. Das Stück von David Mamet balanciere nämlich auf dem schmalen Grat zwischen Lachen und Weinen. Für John steht sein Urteil allerdings fest: "Ich finde, es ist ein großartig geschriebenes Stück", erklärte der 65-Jährige.

"Bitter Wheat" wird am 7. Juni im Londoner West End Weltpremiere feiern und läuft bis zum 14. September. Das teilte das Garrick Theatre mit. Die Hauptfigur heißt zwar Barney Fein – die Parallelen zu Harvey Weinstein sind aber unübersehbar. Vergewaltigungsvorwürfe gegen den einst mächtigen Studioboss hatten die #MeToo-Debatte ausgelöst.

Gwyneth Paltrow und Harvey Weinstein bei der Film-Theater-Gala in London im Oktober 2002
Getty Images
Gwyneth Paltrow und Harvey Weinstein bei der Film-Theater-Gala in London im Oktober 2002
Wie findet ihr es, dass John auf die Theaterbühne zurückkehrt?75 Stimmen
58
Total cool!
17
Das interessiert mich nicht wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de