Es hätte ein so toller Auftakt für Kevin-Prince Boateng (31) werden können! Der Fußballer feierte sein Platzdebüt beim FC Barcelona – und wurde ausgerechnet während seiner Premiere ausgeraubt. Seit Januar ist Kevin-Prince nun erst beim spanischen Tabellenführer und bis Saisonende Leihgabe seines eigentlichen italienischen Stammklubs US Sassuolo. Zwar konnte sich der Kicker über satte 60 aktive Minuten auf dem Spielfeld freuen, bei seiner Heimkehr jedoch traf ihn der Schlag!

Der 31-Jährige bewohnt derzeit ein Haus in Sarrià, einem Stadtteil von Barcelona. Wie die spanische Tageszeitung Mundo Deportivo berichtet, sollen sich die Täter im Laufe seiner Abwesenheit Zugang zum Wohnsitz verschafft haben. Insgesamt sei Schmuck im Wert von rund 300.000 Euro sowie Bargeld gestohlen worden. Zwar konnte sich Kevin-Prince bei Abpfiff des Matches gegen Real Valladolid über einen 1:0-Sieg freuen – zu Hause erwartete den Hobby-Rapper dann allerdings die böse Überraschung.

Diese Vorgehensweise ist keine Seltenheit: Ex-Schalker Eric Maxim Choupo-Moting (29) wurde Ende vergangenen Jahres gleich zweimal Opfer eines solchen Einbruchs. Der Fußballer kickte ebenso wie Kevin-Prince auf dem Rasen, während Diebe sein Haus leer räumtenEric Maxim sei dadurch ein Millionenschaden entstanden.

Kevin-Prince Boateng bei seiner FC Barcelona-Premiere im Februar 2019
Getty Images
Kevin-Prince Boateng bei seiner FC Barcelona-Premiere im Februar 2019
Kevin-Prince Boateng beim FC Barcelona
Getty Images
Kevin-Prince Boateng beim FC Barcelona
Eric Maxim Choupo-Moting, Fußballer
Getty Images
Eric Maxim Choupo-Moting, Fußballer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de