Gebunden an den Fremdgeher? Zwischen Khloe Kardashian (34) und Tristan Thompson (27) ist es aus – weil er mit Jordyn Woods (21), der besten Freundin von Khloes kleiner Halbschwester Kylie Jenner (21), geschlafen haben soll. Wahrscheinlich würde die Beauty am liebsten so schnell wie möglich aus dem gemeinsamen Heim in der Spielstadt ihres NBA-Ex-Lovers Cleveland wegziehen. Allerdings gibt es da einen nicht unbedeutenden Haken.

Khloe muss erstmal in Cleveland bleiben, da Tristan und sie noch etwas Wichtiges zu klären haben: Wie arrangieren sie das Sorgerecht für ihre kleine Tochter? Ein Anwalt erklärte gegenüber Hollywood Life: "Sollte Tristan eine Vaterschaftsklage in Ohio eröffnet haben, ist ein Gericht vor Ort zuständig. Khloe könnte dann dort feststecken und müsste sich den Ohio-Regeln unterwerfen. So nach dem Motto 'Das Baby gehört uns.'" Die Wahrscheinlichkeit dafür sei laut des Experten aber sehr gering und die Designerin müsse mindestens seit sechs Monaten offiziell in Cleveland gemeldet sein.

Wahrscheinlicher ist, dass die 34-Jährige mit der zehn Monate alten True zurück nach L.A. zur Familie zieht und dort das Sorgerecht ausgehandelt wird. Wer wohl Vorrang haben wird? "Keine Frage, dass Khloe das vorrangige Sorgerecht für True bekommt", so der Anwalt weiter. Es gebe keinen Grund, sie von ihr wegzunehmen: "Die Frage ist eher, wie viel Besuchszeit Tristan bekommt."

Tristan Thompson und Khloe KardashianSplashNews.com
Tristan Thompson und Khloe Kardashian
True Thompson, Tochter von Khloe KardashianInstagram / khloekardashian
True Thompson, Tochter von Khloe Kardashian
Khloe KardashianSplash News
Khloe Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de