Große Trauer um Keith Flint! Der Frontmann der Band The Prodigy ist im Alter von nur 49 Jahren verstorben. Der Sänger wurde am Montagmorgen in seinem Haus nordöstlich von London leblos aufgefunden. Die offizielle Todesursache ist zwar noch nicht bekannt, seinem Bandkollegen Liam Howlett (47) zufolge soll er sich jedoch selbst das Leben genommen haben. Schon in früheren Interviews sprach der Brite offen über Suizidgedanken und seine Drogensucht. Heute klingen seine Worte wie eine Warnung!

In den 2000er-Jahren litt Keith unter schweren Suchtproblemen und sprach im Zuge dessen auch über Depressionen und Selbstmordgedanken. In einem Interview mit The Times gestand er im Jahr 2009: "Ich habe mich mit Koks und Gras zugedröhnt und viel zu viel getrunken. Das machte mich einsam, lethargisch und oberflächlich." In seinen schlimmsten Phasen habe er vollkommen den Überblick über seinen Drogenkonsum verloren. "Ich habe Pillen vor mir aufgereiht und eine nach der anderen genommen, bis ich nicht mehr wusste, wie viele es waren, und ohnmächtig wurde", gab der Musiker zu.

Schon damals bezeichnete sich Keith im Gespräch mit dem Magazin als selbstmordgefährdet und offenbarte, bereits mit Suizidgedanken gekämpft zu haben. Die Liebe zu seinen sechs Hunden habe ihn jedoch immer davon abgehalten, sich das Leben zu nehmen. Zudem habe er den Drogen vor langer Zeit den Kampf angesagt: Laut eigener Aussage soll er die vergangenen zehn Jahre seines Lebens clean gewesen sein.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Keith Flint, Liam Howlett und Maxim Reality von der Band The Prodigy in London, 2005
Getty Images
Keith Flint, Liam Howlett und Maxim Reality von der Band The Prodigy in London, 2005


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de