Nach 25 Jahren Ehe gaben Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) und seine Ehefrau Andrea im vergangenen Sommer ihr Liebes-Aus bekannt – die Goodbye Deutschland-Stars hätten sich auseinander gelebt. Während Heinz schon kurz darauf eine neue Liebe fand, wurde es still um Andrea. Costa Cordalis (74) und sein Sohn Lucas (51), die seit Jahrzehnten mit dem Ex-Paar befreundet sind, verrieten nun, wie es der Fürstin rund ein halbes Jahr nach der Trennung gehe!

Im Gespräch mit Bunte verriet Costa, dass es Andrea wieder gut gehe – machte zugleich aber auch deutlich, wie hart die vergangenen Monate für sie gewesen seien: "Momentan hat sie sich wieder gefangen. Sie ist fröhlich und hat ein paar Kilo zugenommen. Sie war sehr dürr." Lucas bestätigte die Aussage seines Vaters: "Das hat sie natürlich sehr belastet, aber sie ist auf dem richtigen Weg."

Kurz nach Bekanntgabe ihrer Trennung im Juli machten Gerüchte die Runde, dass der Wunsch nach einer Scheidung nicht einvernehmlich vorgenommen wurde. Andrea soll bis zum Ende gehofft haben, dass sie und ihr Mann wieder zueinanderfinden würden.

Costa Cordalis, Schlagerstar
Getty Images
Costa Cordalis, Schlagerstar
Glaubt ihr, dass sich Andrea mittlerweile vom Trennungs-Schock erholt hat?5304 Stimmen
1608
Bestimmt. Sie konnte sich ja inzwischen an die neue Situation gewöhnen.
3696
Ich glaube, sie leidet noch immer. Immerhin hat sie sich nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de