Es war die wohl unverhoffteste Trennung des vergangenen Jahres! Im Dezember gaben Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) nach zehn gemeinsamen Jahren ihr Liebes-Aus bekannt – von Groll oder Streitereien ist zwischen den beiden aber bis heute keine Spur zu erkennen. Immer wieder betonte das ehemalige Schlager-Traumpaar, dass sie im Guten auseinander gegangen wären. Jetzt äußert sich Schlager-Sternchen Andrea Berg (53) zur gescheiterten Liebe der beiden – und zeigt sich durchaus betroffen!

Im Gespräch mit Bild lässt die Musikerin tief blicken: "Natürlich hat mich die Trennung sehr bewegt." Für die 53-Jährige allerdings kein Grund sich für eine Seite entscheiden zu müssen. "Ich kenne Helene und Florian ja schon lange und habe sie beide sehr lieb", stellt Andrea klar. Eine Trennung sei schon schlimm genug. "Sowas tut unheimlich weh und mir haben beide leidgetan", führt die Künstlerin aus.

Flori und Helene selbst, würden mit ihrer Trennung durchaus nüchtern umgehen. Gegenüber SuperIllu teilte der künftige Traumschiff-Kapitän mit, dass es keinen Grund für eine Schlammschlacht gebe. "Es gibt für uns gar keinen Grund, nicht positiv miteinander umzugehen. Wir haben wirklich schöne Jahre miteinander erlebt", so der 37-Jährige.

Andrea Berg in Ischgl 2017Getty Images
Andrea Berg in Ischgl 2017
Florian Silbereisen und Andrea Berg in MünchenGetty Images
Florian Silbereisen und Andrea Berg in München
Helene Fischer in Berlin 2017Getty Images
Helene Fischer in Berlin 2017
Was haltet ihr von Andrea Bergs Worten?1188 Stimmen
950
Ich finde es toll, dass sie so sehr mitfühlt!
238
Das hätte sie sich sparen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de