In der aktuellen Staffel von Germany's next Topmodel ist schon so einiges passiert! Besonders ein Vorfall schockierte die Zuschauer in der vergangenen Folge: Ein Streit zwischen den Kandidatinnen Jasmin und Lena eskalierte so sehr, dass Jasmin brutal auf ihre Konkurrentin einschlug. Benötigen die Nachwuchs-Models vielleicht ab und an etwas mehr Erziehung? Gut also, dass Heidi Klum (45) mal bei den Mädels zum Hausbesuch vorbeikam!

Vergangene Woche überraschte Heidi ihre Mädels mit einem Besuch in deren Modelvilla – vielleicht um auch mal nach dem Rechten zu schauen. "Ich will mal sehen – habt ihr aufgeräumt?", fragte sie direkt bei ihrer Ankunft in die Runde. Die Villa sei immer aufgeräumt, antworten die Girls, fühlten sich aber anfangs sichtlich überfordert von Heidis Präsenz. Nur Kandidatin Melissa schien es zu genießen: "Es ist wundervoll, Heidi bei uns Zuhause zu haben, das gibt ein Gefühl von Familie."

Vielleicht hätte Heidi ihre mütterliche Fürsorge auch bei Kandidatin Enisa einsetzen sollen. Denn die Schwedin stieg in derselben Folge aus der Show aus. Der Grund dafür war nicht, wie zuerst angenommen, ihr starkes Heimweh, sondern etwas ganz anderes: "Es ist viel passiert hinter den Kameras, auch viel Drama. Und dann war das am Ende zu viel Negativität", schilderte Enisa nach ihrem Austritt.

GNTM-Kandidatin MelissaInstagram / melisslana
GNTM-Kandidatin Melissa
Heidi Klum im Februar 2019 in Beverly HillsGetty Images
Heidi Klum im Februar 2019 in Beverly Hills
GNTM-Kandidatin EnisaInstagram / enisa.bukvic
GNTM-Kandidatin Enisa
Wie findet ihr, dass Heidi ein bisschen Ersatz-Mama spielt?552 Stimmen
427
Gut, das brauchen die Mädels bestimmt auch manchmal!
125
Na ja, die Mädels sollten eigentlich alt genug sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de