Luca Hänni (24) trat beim diesjährigen Eurovision Song Contest am vergangenen Samstag für die Schweiz an. Mit der Live-Performance seines Gute-Laune-Hits "She Got Me" überzeugte der Sänger Zuschauer wie Juroren gleichermaßen und ergatterte mit 360 Punkten den vierten Platz im Ranking. Sein Erfolg im Finale war für den Musiker letztendlich aber nicht das emotionale Highlight seiner Teilnahme. Im Interview mit Promiflash verriet er jetzt: Schon der Einzug in die letzte Runde war der für ihn spannendste Moment des ESC!

"Der schönste Moment war wirklich, als ich ins Finale kam", offenbarte Luca gegenüber Promiflash. Tatsächlich habe er mit dem Einzug in die große Show gar nicht gerechnet – gerade deshalb sei der Moment der Verkündung so spannend für ihn gewesen. "Wir waren das zweitletzte Land, das aufgezählt wurde, und ich habe schon zu meinem Bruder gesagt: 'Das wird nichts mehr', und plötzlich kam noch: 'Switzerland'. Das war der emotionalste Moment", erzählte der 24-Jährige.

Luca selbst hatte sich im Vorfeld als großer Fan des deutschen Pop-Duos S!sters geoutet. "Die zwei sind super! Super sympathisch, coole Nummer und geiler Auftritt!", hatte der DSDS-Gewinner seine Kolleginnen gelobt. Im Gegensatz zu ihm konnten die deutschen Vertreterinnen mit ihrem Auftritt allerdings nicht überzeugen. Sie landeten letztendlich auf dem vorletzten Platz des Musikwettbewerbs.

Luca Hänni im Mai 2019 in IsraelGetty Images
Luca Hänni im Mai 2019 in Israel
Luca Hänni in Tel Aviv, 2019Getty Images
Luca Hänni in Tel Aviv, 2019
S!sters im Mai 2019 beim ESCGetty Images
S!sters im Mai 2019 beim ESC
Hat euch der Auftritt von Luca gefallen?495 Stimmen
471
Ja, der war einfach nur toll!
24
Nein, mein Geschmack war das nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de