Comeback dank Sing meinen Song? Am heutigen Abend werden die Rollen beim TV-Tauschkonzert neu gemischt. Gastgeber Michael Patrick Kelly (41) ist Songgeber und darf sich auf emotionale Interpretationen seiner eigenen Werke freuen. Während Paddy als Mitglied der berühmtesten Musikerfamilie der Neunzigerjahre große Erfolge feiern durfte, war der Start als Solokünstler gar nicht so einfach. In der Show gab er jetzt preis, dass er zu Beginn sogar von den Radiosendern abgewiesen wurde.

Als Paddy seinen Song "Happiness" veröffentlichte, wollte niemand seine Musik im Radio spielen. Die Sender hätten ihn damals abgewiesen. "Wenn es James Blunt gewesen wäre, würden wir es spielen, aber den Kelly spielen wir nicht". Die passende Erklärung hat der Sänger in der Vox-Sendung auch parat: "Wir hatten so ein Image – als wäre ich in den Neunzigern stecken geblieben." Erst durch "Sing meinen Song" habe der Musiker endlich zeigen können, wer er wirklich ist und auf einmal seien seine Songs doch gespielt worden.

Der Erfolg, der mit der Show kam, dürfte wohl auch der Grund sein, warum der Kelly Family-Star nach seiner Teilnahme vor zwei Jahren wieder zurückgekehrt ist. Ob als Moderator oder Sänger – der 41-Jährige scheint sich sichtlich wohl zu fühlen.

Michael Patrick Kelly 2018 in Berlin
ActionPress / action press
Michael Patrick Kelly 2018 in Berlin
Michael Patrick Kelly beim Live-Entertainment-Awart in Frankfurt
P.Hoffmann/WENN.com
Michael Patrick Kelly beim Live-Entertainment-Awart in Frankfurt
Paddy Kelly bei einem Bambi-Tribut in Berlin im Oktober 2017
Getty Images
Paddy Kelly bei einem Bambi-Tribut in Berlin im Oktober 2017
Hättet ihr gedacht, dass Paddy von den Radiostationen abgewiesen wurde?504 Stimmen
392
Nein, ich bin total überrascht!
112
Ja, das wundert mich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de