Warum floppte der neueste Song von Helene Fischer (34)? Aktuell gönnt sich die Schlagerkönigin eigentlich eine musikalische Auszeit – doch vor zwei Wochen veröffentlichte sie völlig überraschend eine Single. Das war aber nicht die einzige Überraschung: Den Titelsong "See You Again" für den Film "Traumfabrik" sang sie komplett auf Englisch. Leider kam der Song bei ihren Fans bisher nicht so gut an. Bei Spotify schaffte es der Track zum Beispiel nicht einmal in die Top 200. Woran lag das? Einer will die Antwort auf diese Frage wissen: Pop-Titan Dieter Bohlen (65)!

Gegenüber Radio Hamburg erklärte er: "Das Problem erklär ich Dir. Das liegt am Englisch, der einzige Grund ist Englisch. Es haben ja schon ganz viele große Künstler versucht, wie (…) Grönemeyer und wollten dann in England oder Amerika auch den Laden stürmen." Er glaube, dass, wenn Helene ein englischsprachiges Album in Amerika rausbringen würde, dann würden es nur ein paar Leute kaufen. "Sie ist deutsch, sie ist klasse, sie singt toll. Natürlich kann man als Bonustrack auf dem Album Englisch singen für die Fans“, lautete der Vorschlag von Dieter Bohlen.

Außerdem verriet der 65-Jährige im Interview diese Anekdote über die 34-Jährige: "Helene wollte ja eigentlich englischsprachige Popsängerin sein." Sie sei dann überall angeboten worden, bei jeder Schallplattenfirma in Deutschland und alle hätten sie abgelehnt. "Und als dann nichts mehr überblieb, haben sie gesagt 'Komm, dann lass' doch in Deutsch machen'", führte er weiter aus.

Helene Fischer im Januar 2018Cinamon Red/WENN.com
Helene Fischer im Januar 2018
Dieter Bohlen, ProduzentActionpress/ Public Address
Dieter Bohlen, Produzent
Helene Fischer bei "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten", 2019Becher/WENN.com
Helene Fischer bei "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten", 2019
Seid ihr auch Dieters Meinung?3881 Stimmen
3684
Ja, er hat es genau erkannt!
197
Nein, ich stimme ihm nicht zu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de