Es vergeht gefühlt kein Tag, an dem Herzogin Meghan (37) nicht die internationalen Schlagzeilen ziert. Zuletzt berichtete man über das Makeover ihres Verlobungsrings, der nun noch mehr glitzert und funkelt als zuvor. Das Schmuckstück hat nämlich eine neue Ringschiene samt einigen Edelsteinen bekommen. Während über die Gründe der Veränderung nichts bekannt ist, wird nun spekuliert, ob Prinz Harrys (34) Ehefrau damit für Ärger im Königshaus gesorgt hat.

Harry hatte sich rund um den Verlobungsring bekanntlich besonders viele Gedanken gemacht und ihn selbst für seine Liebste designt. Dass sie ausgerechnet dieses besondere Stück ändern ließ, kommt nicht bei jedem Fan gut an. Redakteurin Ingrid Seward geht laut dem Online-Portal The Hollywood Gossip davon aus, dass der Feinschliff auch unter den Royals selbst für Unmut gesorgt hat. "Ich finde es ein bisschen komisch, dass Meghan ihren Ring verändern wollen würde, den ihr Ehemann speziell für sie entworfen hat", erklärte sie. "Ein royaler Verlobungsring ist ein Stück Geschichte und kein Schmuck, dem man ein Update verpasst, wenn er altmodisch aussieht." Ob das Königshaus das ähnlich sieht? Wir werden es wahrscheinlich nicht erfahren.

Aber wer weiß, vielleicht war das Ring-Upgrade gar nicht Meghans, sondern Harrys Idee. Man darf jedenfalls vermuten, dass die Herzogin so eine Entscheidung nicht ohne ihren Mann getroffen hat.

Herzogin MeghanSplash News
Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juni 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juni 2019
Herzogin MeghanSplash News
Herzogin Meghan
Glaubt ihr auch, dass Meghan damit das Königshaus verärgert hat?2363 Stimmen
1881
Das kann ich mir sehr gut vorstellen.
482
Nee, das wird schon abgesprochen gewesen sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de