Das Rätselraten um die The Masked Singer-Promis geht in die letzte Runde! Am Donnerstag werden das Monster, der Astronaut, der Grashüpfer, der Kudu und der Engel ein letztes Mal auftreten, bevor sie ihre Identitäten endgültig enthüllen müssen. Doch die Fans haben schon so eine Ahnung, wer hinter den Masken stecken könnte – ob sie mit ihren Vermutungen richtig liegen? Schon seit Beginn der Staffel wurden mehr oder weniger offensichtliche Hinweise auf die Stars hinter den Kostümen gestreut. Beim Astronauten führt die Spur der Indizien zu Sänger Max Mutzke (38)!

Indizien aus den Clips
- "Qualität seit 2004": Vor 15 Jahren wurde Max durch seine Teilnahme an Stefan Raabs (52) Castingsendung "Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star" berühmt.
- "Hören Sie mich, Germany? Deutschland? Können Sie mich hören? Hier spricht der Astronaut": Bei den Live-Schaltungen zur Punktevergabe im Rahmen des Eurovision Song Contest, den er damals als Achtplatzierter abschloss, sind Äußerungen dieser Art oft zu hören.
- "Ich mag es farbenfroh": Das aktuelle Album des Musikers heißt "Colors".
- Namensschild "Prof. Dr. Astronaut": Max' Vater hat als Gynäkologe zwar keinen Professorentitel, aber einen Doktortitel.
- Der Helm: Der Astronaut mag seinen Helm, genau wie Max fast immer Hüte und Kopfbedeckungen trägt.
- Kuckucksuhr: Die begehrten Sammlerstücke gelten haben im Schwarzwald Tradition – und auch Max wurde in der Gebirgsregion geboren und lebt heute noch mit seiner Frau und seinen Kindern dort.
- Ständiger Blick auf eine Smartwatch: Auch wenn der 38-Jährige kein Fan von Social Media und Co. ist (eine Tatsache, die der fehlende Empfang in einem anderen Hinweisclip darstellen könnte), deutet die moderne Uhr womöglich auf Max hin. Er sagte im WDR4-Interview über sich selbst: "Meine Ungeduld ist wahrscheinlich mein größtes Problem."
- Die Küchenszene: Gleich zweimal werkelt der Astronaut in einer Küche herum, ist von Flammen umgeben und probiert unter dem Motto "Verlasse Komfortzone, starte Anpassung, entdecke neue Techniken" neue Rezepte. Hier verstecken sich gleich mehrere Indizien: Unter anderem versuchte sich der Sieger der ESC-Castingshow an verschiedenen muskalischen Genres, setzte bei "Colors" Hiphop-Stücke als Soulnummern neu um und war nicht zuletzt auch als Gastsänger auf dem kulinarisch anmutenden Album "Hell's Kitchen" der Braunschweiger Jazzkantine zu hören.
- Nationalhymne im Fußballstadion: Zur Eröffnung der Bundesliga-Saison im vergangenen Jahr bot Max die deutsche Hymne dar.
- Autos, Oldtimer-Quartett und Schrottplatz: Der Musiker hat nicht nur bei der TV Total Stock Car Challenge mit zwei Medaillen bewiesen, dass er von Autos begeistert ist, er ist auch ein passionierter Oldtimer-Restaurator und brachte 2007 die Single "Mein Automobil" auf den Markt.
- Pippi Langstrumpf und Co.: In einer Szene sind einige Videokassetten mit Filmen aus den 80er-Jahren zu sehen, mit denen Max seine Kindheit schon selbst oft verglichen hat.
- "Ich bleibe mir troy": Eine Fährte, die laut der Jury auch zu Smudo (51) passen könnte, der mit Die Fantastischen Vier einen gleichnamigen Hit hatte – allerdings hat das Quartett auch schon mit Max zusammengearbeitet!
- Flammen und Feuer: Der Astronaut sagt, er liebe das Spiel mit dem Feuer. Passend dazu hat Max zusammen mit Stefan Raab und Rick Kavanian (48) das Musikprojekt "Dicks on Fire" gegründet.

Hinweise aus Auftritten und der Show
Ab der ersten Show begeisterte der glitzernde Raumfahrer mit einer unglaublichen Stimme, die sofort zum Schluss verleitete: Hier muss ein Profi am Werk sein! Zudem verriet der Astronaut in der Live-Sendung auf Nachfrage des Teams, er sei "ein Stern aus dem ProSieben-Universum" – und das ist Max durch seine Entdeckungsgeschichte eindeutig. Den entscheidenden Hinweis sehen viele Fans nun darin, dass der Musiker ein Konzert seiner aktuellen Tour, das sich mit dem "The Masked Singer"-Finale überschnitten hätte, kurzfristig abgesagt hat.

Das sagen das Rateteam und die Fans
Auch Promi-Ratefuchs Max Giesinger (30) ist überzeugt, es mit dem "Can't wait until tonight"-Interpreten zu tun zu haben: "Ich glaube, Max Mutzkes Stimme ist schon sehr nah dran. Also er hat schon so ein paar Facetten in der Stimme, das hörst du bei kaum einem anderen Sänger." Das Zuschauer-Voting auf der Homepage des Senders überrascht: Max liegt nur auf Platz 2 – allerdings ist vor ihm der relativ unbekannt Rapper MC Bruddaal gelandet, der seine Fans über einen Aufruf zum Tippen eingeladen hatte und wohl eher nicht im Kostüm steckt. Dagegen hat Max mit fast 20.000 Votes direkt die Nase vorn vor Andreas Bourani (35), der nicht einmal halb so viele Stimmen für sich sammeln konnte, aber noch vor Smudo und Nelson Müller (40) liegt.

Max Mutzke 2017 in KölnGetty Images
Max Mutzke 2017 in Köln
Max Mutzke und Stefan RaabWENN\ProSieben
Max Mutzke und Stefan Raab
"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel (M.) mit Schmetterling und AstronautGetty Images
"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel (M.) mit Schmetterling und Astronaut
Max Mutzke bei der Premiere von "Schatz, Nimm Du sie!"Getty Images
Max Mutzke bei der Premiere von "Schatz, Nimm Du sie!"
Welchen Promi vermutet ihr im Astronautenkostüm?698 Stimmen
594
Max Mutzke
26
Andreas Bourani
32
Smudo
30
Nelson Müller
11
Xavier Naidoo
5
Vielleicht ist es ja doch MC Bruddaal...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de