Hat er etwa doch die Wahrheit gesagt? Seit Jeffrey Epstein (✝66) ein zweites Mal wegen sexuellen Missbrauchs und Prostitution Minderjähriger angeklagt wurde, ist auch Prinz Andrew (59) erneut in die Schlagzeilen geraten. Denn der britische Royal soll ein Kunde von Jeffrey gewesen sein und das mutmaßliche Opfer Virginia Giuffre missbraucht haben. Ein Bild der beiden sollte die Schuld des Prinzen beweisen, doch jetzt behauptet eine Quelle, das Beweisfoto sei ein Fake!

Die Aufnahme wurde vor Kurzem von Daily Mail veröffentlicht. Darauf ist zu sehen: Andrew und Virginia Roberts – wie die mutmaßliche Sexsklavin des verstorbenen Investmentbankers damals noch hieß – wie sie einen Club verlassen. Das Foto machte vermutlich niemand Geringeres als US-Milliardär Jeffrey. Quellen, die Prinz Andrew angeblich nahestehen sollen, stellen jetzt allerdings die Echtheit des Beweismittels gegenüber dem London Evening Standard infrage: “Schau dir seine Finger auf dem Foto an. Der Herzog hat ziemlich mollige Finger – sie sehen nicht echt aus, ebenso wenig die Größe des Herzogs und des Mädchens.”

Das Königshaus sowie der Royal selbst haben in öffentlichen Statements beteuert, dass er nichts mit den Machenschaften des amerikanischen Sexualstraftäters zu tun gehabt hätte. Das Foto von Andrew und Virginia, das bereits 2011 das erste Mal die Runde machte, ist für viele allerdings Beweis genug.

Prinz Andrew im Juni 2019Getty Images
Prinz Andrew im Juni 2019
Prinz Andrew im August 2019Getty Images
Prinz Andrew im August 2019
Prinz Andrew im Juni 2014 in WolfsburgGetty Images
Prinz Andrew im Juni 2014 in Wolfsburg
Könnt ihr euch vorstellen, dass das Bild ein Fake ist?393 Stimmen
183
Schon, ich denke auch nicht, dass er involviert ist.
210
Ach Quatsch, als ob!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de