Die Fans von Serena Williams (37) schießen gegen Herzogin Meghan (38)! Eigentlich wollte die Adlige ihre gute Freundin Serena am Wochenende beim US-Open-Finale unterstützen und feuerte sie bei einem
Spontanbesuch in New York von der Tribüne aus an. Am Ende musste sich Serena ihrer Gegnerin dann allerdings geschlagen geben und verlor das Match – genau dafür machen die Fans jetzt Meghan mit verantwortlich!

Schon kurz nach Serenas Niederlage hatten etliche Twitter-User die vermeintlich Schuldige für die Tennis-Pleite gefunden: Angeblich sei Meghans Anwesenheit ein böses Omen für die Spiele der 37-Jährigen. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass das das letzte Mal war, dass Meghan in Serenas Box saß. Sie bringt eindeutig Unglück", ist sich ein Fan sicher. Tatsächlich musste Serena nicht zum ersten Mal als Verliererin vom Platz gehen, nachdem sie von ihrer Freundin angefeuert worden war. Auch bei Wimbledon lief es beide Male schlecht für die Profisportlerin, während Meghan unter den Zuschauern saß.

Serena selbst scheint die Situation anders einzuschätzen. Bei einer Pressekonferenz kurz nach dem Finale fand sie nämlich eine ganz eigene Erklärung für ihre Niederlage: "Ich hätte heute einfach mehr Serena sein müssen. Ich glaube nämlich nicht, dass Serena heute überhaupt aufgetaucht ist und ich muss herausfinden, wie ich sie beim nächsten Mal wieder aufleben lasse."

Serena Williams, Tennis-StarGetty Images
Serena Williams, Tennis-Star
Herzogin Meghan beim US-Open-FinaleGetty Images
Herzogin Meghan beim US-Open-Finale
Serena Williams beim US-Open-Finale 2019Getty Images
Serena Williams beim US-Open-Finale 2019
Glaubt ihr, dass Meghan Serena tatsächlich Unglück bringt?2213 Stimmen
468
Ja, scheint ganz so!
1745
Nein, das ist doch Blödsinn!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de