Das Baby bleibt draußen: Schwesta Ewa (35) darf ihr Kind nicht mit ins Gefängnis nehmen! Anfang des Jahres erblickte Tochter Aaliyah Jeyla das Licht der Welt. Die Rapperin geht in ihrer neuen Rolle als Mama total auf, kann gar nicht genug von ihrem Sonnenschein bekommen. Doch auch ihre Mutterschaft bewahrt Ewa nicht vor der Haftstrafe, zu der sie bereits im Juni 2017 verurteilt worden ist. In wenigen Tagen soll sie nun hinter Gitter – und das ohne Aaliyah!

Laut Bild-Informationen wird die 35-Jährige innerhalb der nächsten zehn Tage ihren Arrest antreten. Ein Jahr und zehn Monate soll sie eingesperrt bleiben – und das ohne ihr kleines Mädchen. Der Grund: Ewa komme in die JVA Willich nahe Düsseldorf und diese Einrichtung sei kein Mutter-Kind-Knast. "Ich kann es nicht glauben! Ich bin seit Januar Mutter!", äußerte sich die Skandalmusikerin auf Anfrage des Onlineportals.

Dabei habe für Ewa nur eines gezählt: "Hauptsache man trennt mich nicht von meinem Kind." Die gebürtige Polin ist am Boden zerstört und der Verzweiflung nahe: "Was mache denn ich nun? Ich habe mich seit meiner Verurteilung immer vorbildlich verhalten", beteuerte sie.

Schwesta Ewa und ihre Tochter Aaliyah Jeyla im März 2019Instagram / schwestaewa
Schwesta Ewa und ihre Tochter Aaliyah Jeyla im März 2019
Schwesta Ewa mit ihrer TochterInstagram / schwestaewa
Schwesta Ewa mit ihrer Tochter
Schwesta Ewa mit Töchterchen Aaliyah JeylaInstagram / schwestaewa
Schwesta Ewa mit Töchterchen Aaliyah Jeyla


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de