Denise Kappès (29) teilt aktuell die bewegenden Erinnerungen an ihre erste Geburt! Im September 2018 brachte die Influencerin ihren Sohn Ben-Matteo zur Welt. In einem aktuellen YouTube-Clip gibt die ehemalige Bachelor-Kandidatin ihren Followern nun einen Einblick in die aufwühlende Entbindung. Ein besonders schrecklicher Moment: Zwischenzeitlich seien die Wehen so schmerzhaft gewesen, dass Denise zusammenbrach. Trotz dieser Erfahrung blickt sie aber versöhnlich auf die Geburt zurück!

Vor Bens Entbindung hatte die TV-Bekanntheit richtig Angst: "Du kriegst ja schon als Kind immer eingetrichtert: 'Kinder kriegen ist tausendmal schlimmer'. [...] Und du denkst dir, oh mein Gott, das muss so höllisch wehtun", gestand Denise in ihrem YouTube-Video. Aber auch, wenn sie extrem schmerzvolle Momente während der Geburt erlebte, kommt sie zu dem Schluss: "Es tut weh, aber ich muss im Nachhinein sagen, dass es aushaltbar war und ich habe es mir noch viel, viel schlimmer vorgestellt."

Als Denise die ersten Phasen der Geburt überstanden hatte, wurde sie nach nur wenigen Presswehen schließlich mit ihrem Sohn belohnt: "Bei der vierten Presswehe war dann der Kopf draußen und bei der fünften kamen die Schulter und der Rest raus", verriet die 29-Jährige weiter.

Denise Kappès und Ben-MatteoInstagram / denise_kappes
Denise Kappès und Ben-Matteo
Denise Kappès mit ihrem Sohn BenInstagram / denise_kappes
Denise Kappès mit ihrem Sohn Ben
Denise Kappès mit ihrem SohnInstagram / denise_temlitz_official
Denise Kappès mit ihrem Sohn
Hättet ihr gedacht, dass Denise die Geburt trotz ihres Zusammenbruchs als "aushaltbar" beschreibt?294 Stimmen
142
Nein, das überrascht mich jetzt doch!
152
Klar, eine Geburt ist eben schmerzhaft und darauf hat sie sich dann sicher mental eingestellt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de