Einige Fans konnten offenbar ihre Tränen nicht mehr zurückhalten! Am 17. November 2018 starb Jens Büchner (✝49) – sein unerwarteter Krebstod bewegt bis heute viele. Anlässlich seines ersten Todestages zeigte Vox eine neue Dokumentation über den TV-Star. In "Jens Bücher – Auf den Spuren eines Auswanderers" kamen unter anderem die beiden Töchter aus Jens' erster Ehe, Jenny und Jessica, zu Wort. Wie haben die Zuschauer auf die Sendung reagiert?

Die sonst so strenge Twitter-Community hielt sich diesmal mit bitterbösen Kommentaren weitestgehend zurück. Viele User fanden es schön, dass Jens' Tod auch mal von einer anderen Seite beleuchtet wurde. Während die Trauer seiner Witwe Daniela (41) schon des Öfteren Thema im TV gewesen war, drang von Jessica und Jenny vergleichsweise wenig an die Öffentlichkeit. "Die beiden Mädels tun mir einfach nur sehr leid", kommentierte ein Nutzer.

Die Szenen auf dem Bildschirm hatten einige Fans so sehr mitgenommen, dass sie sogar den Sender wechselten. "Okay, ich muss kurz umschalten und tief ein- und ausatmen" und "Das tut weh. Klar ist so ein Tod traumatisch, aber das hier reißt gerade Wunden auf", hielten zwei Follower fest. Wie hat euch die Dokumentation gefallen? Stimmt in der Umfrage unter diesem Artikel ab.

Jens Büchners Töchter Jessica und Jenny
TVNOW / 99pro Media
Jens Büchners Töchter Jessica und Jenny
Jessica und Jens Büchner
Instagram / buechner_jessica
Jessica und Jens Büchner
Jens Büchner im August 2018
action press
Jens Büchner im August 2018
Wie hat euch die Doku über Jens Büchner gefallen?700 Stimmen
535
Die war ganz toll gemacht – und so bewegend!
165
Seine Familie tut mir leid, doch langsam werden mit die ganzen Sendungen zu viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de