Erst Anfang November überraschte Bruna Rodrigues (26) ihre Community mit freudigen Nachrichten: Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin erwartet, gemeinsam mit Ehemann Volker, ihr erstes Kind. Vor wenigen Tagen gab die dunkelhaarige Schönheit auch das Geschlecht ihres Babys bekannt: Bruna bekommt ein Mädchen. Mit ihrem Mann und der ungeborenen Tochter hätte das Model eigentlich gerne noch seine Familie in Brasilien besucht – während der Schwangerschaft stellt das allerdings ein zu hohes Risiko dar!

Ursprünglich kommt Bruna aus Brasilien. Genau dahin sollte es eigentlich in diesem Winter gehen, doch nun kommt es anders. "Wegen unterschiedlicher Risiken, wie zum Beispiel dem Zika-Virus, Gelbfieber oder auch der Anstrengung eines zwölfstündigen Fluges für eine Schwangere, haben wir uns entschlossen, den Rat unserer Frauenärztin zu folgen und nicht nach Brasilien zu fliegen", erklärt die Frankfurterin gegenüber Promiflash.

Die Umstände stimmen Bruna zwar traurig, jedoch hat sie gleichzeitig auch einen Grund zur Freude. Denn in nächster Zeit steht für die kleine Familie ein Umzug innerhalb Frankfurts an und "auf das Einrichten das Babyzimmers freuen wir uns am meisten", berichtet die zukünftige Mutter.

Bruna Rodrigues, November 2019
Instagram / bruna.rodrigues
Bruna Rodrigues, November 2019
Bruna Rodrigues, November 2019
Instagram / bruna.rodrigues
Bruna Rodrigues, November 2019
Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Bruna mit ihrem Ehemann Voo
Instagram / hey.brunarodrigues
Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Bruna mit ihrem Ehemann Voo
Hättet ihr gedacht, dass es in Brasilien so gefährlich für Schwangere ist?189 Stimmen
33
Nein, das überrascht mich total.
156
Ja, da muss man leider sehr aufpassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de