Auch nach Promis auf Hartz IV werden Natascha Beil und Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (42) wohl keine Freunde mehr! Der Love Island-Star und der Adelige teilten sich in der beliebten RTL2-Sendung eine gemeinsame Wohnung. Doch ihr WG-Leben lief alles andere als harmonisch ab: Immer wieder zofften sich die beiden, während sie versuchten, mit wenig Geld auszukommen. Auch am Ende des TV-Experiments krachte es noch einmal ordentlich zwischen ihnen!

Im Finale kam erneut auf, dass Natascha anderthalb Jahre selbst Hartz IV bezogen hatte – dafür hatte Mario kein Verständnis und warf ihr vor, sich bewusst auf die Sozialhilfe verlassen zu haben. Obwohl die Blondine erklärte, dass sie damals versucht habe, einen Job zu bekommen, fand der 42-Jährige: "Dann muss man halt mal gucken, wie man durchkommt, ohne Staatsgelder zu beziehen." Nur wenige Personen hätten die finanzielle Unterstützung in Marios Augen verdient, "andere, die sich das holen, gehen dann schon in die Richtung, wo ich keine Ahnung habe: Wer verdient es und wer ist ein Sozialschmarotzer?"

Der Spruch traf Natascha ziemlich: "Ich bin entsetzt, dass man mich tatsächlich als Sozialschmarotzer betitelt hat, obwohl ich ja meine Lage komplett erklärt habe. Das fand ich unfassbar. Unfassbar frech und auch sehr verletzend.", erklärte die Ex-"Love Island"-Kandidatin. Mario bestritt allerdings, dass sein Statement auf die Beauty bezogen war.

Natascha Beil im Januar 2020
Instagram / taschajasmin_b
Natascha Beil im Januar 2020
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe, Ex-PBB-Star
Sascha Steinbach/Getty Images
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe, Ex-PBB-Star
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe und Natascha Beil bei "Promis auf Hartz IV"
RTL2 / Julia Roder
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe und Natascha Beil bei "Promis auf Hartz IV"
Wer hat eurer Meinung nach recht?2094 Stimmen
1540
Ich finde, Natascha hat recht.
554
Ich finde, Mario hat recht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de