Hat Benjamin Boyce (51) das Gefühl, sich erklären zu müssen? Nach Das Sommerhaus der Stars hatte Sabrina Lange (52) behauptet, dass der ehemalige Caught in the Act-Sänger schwul sei. Seitdem scheint er immer wieder auf das Thema angesprochen zu werden und es ganz schön leid zu sein. Auf einer Veranstaltung war der 51-Jährige kürzlich offenbar sehr betrunken und hat die Frage einer Reporterin missverstanden. Da er dachte, sie habe sich nach seiner sexuellen Orientierung erkundigt, entgegnete er ziemlich aufbrausend, dass er auf Frauen stehe. Nun entschuldigte er sich aber für seine ungehaltene Art!

In seiner Instagram-Story postete der Musiker jetzt ein langes Statement, in dem er erklärte: "Seit dem Ende von 'Das Sommerhaus der Stars' werde ich als homosexuell betitelt." Er habe nichts gegen schwule Männer, möge es aber nicht, wenn man vorschnell über ihn urteilt: "Was ich aber hasse, ist, wenn Menschen mich darauf ansprechen, nur weil ein anderer das behauptet hat."

Benjamin selbst sei es gleichgültig, welche sexuelle Orientierung jemand habe: "Wen interessiert es, worauf du stehst. Es geht um den Menschen innen drinnen." In dem besagten RTL-Interview hatte der TV-Star beteuert: "Ist doch scheißegal, was du denkst, was ich bin. Ich bin hetero, aber wenn jeder denken will, dass ich homosexuell bin, ist mir das scheißegal."

Benjamin Boyce im September 2019Instagram / benjaminboyce23
Benjamin Boyce im September 2019
Benjamin Boyce im Januar 2020Instagram / benjaminboyce23
Benjamin Boyce im Januar 2020
Benjamin Boyce im Februar 2020Instagram / benjaminboyce23
Benjamin Boyce im Februar 2020
Wie findet ihr, dass Benjamin noch einmal Stellung zu dem Interview genommen hat?509 Stimmen
271
Ich finde es super!
238
Ich finde, er hätte es gar nicht machen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de