Was halten ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatinnen vom Shoot-Out? In der kommenden Folge der Castingshow hat es gleich fünf von Heidi Klums (46) Mädchen erwischt. Nachdem diese in der vergangenen Woche um ihr Weiterkommen bangen mussten, heißt es in dieser Episode nochmal Vollgas geben: In Duellen treten die Teilnehmerinnen gegeneinander an. Ex-Kandidatin Justine zeigte sich im Promiflash-Interview von der Taktik ganz und gar nicht überzeugt – aber warum?

"Ich bin der Meinung, dass das Shoot-Out unfair ist. Entweder man schmeißt ein Mädchen sofort raus – oder man lässt sie weiter", erklärte Justine gegenüber Promiflash. Der Druck in der Show sei ohnehin schon groß genug, sodass man die Kandidatinnen nicht noch unnötig belasten müsse. Die einstige Topmodel-Anwärterin sei glücklicherweise nie in dieser unangenehmen Situation gewesen. "Ich denke, man ist einfach die ganze Zeit super angespannt und kann sich nicht richtig konzentrieren", beurteilte das Model die Situation beim Dreh.

Einerseits könne man das Shoot-Out als eine Art Ansporn sehen, um sich in der laufenden Woche zu verbessern – andererseits sei das Duell zwischen zwei Mädchen aus Justines Sicht einfach nicht angebracht: "Alle sind verschieden und sollten nicht so miteinander verglichen werden", stellte die Beauty klar.

Justine Klippenstein im Dezember 2019
Instagram / justineklippenstein
Justine Klippenstein im Dezember 2019
Justine Klippenstein im Januar 2020
Instagram / justineklippenstein
Justine Klippenstein im Januar 2020
Justine Klippenstein im Dezember 2019
Instagram / justineklippenstein
Justine Klippenstein im Dezember 2019
Haltet ihr das Shoot-Out bei GNTM für angemessen?465 Stimmen
223
Ja total, dann kommt noch mal richtig Spannung auf!
242
Nein, ich kann Justine nur zustimmen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de