Kurz nach dem Urteil im Prozess gegen Harvey Weinstein (67) meldet sich Kate Beckinsale (46) zu Wort. Die Schauspielerin schildert ein traumatisches Erlebnis mit dem ehemaligen Hollywood-Mogul, der wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung im Fall Jessica Mann schuldig gesprochen und zu 23 Jahren Haft verurteilt worden ist. Jetzt offenbart Kate, dass sie vor über 18 Jahren Opfer einer vulgären Verbal-Attacke Weinsteins geworden sei.

Nachdem sie im Oktober 2001 in New York die Premiere der Romantik-Komödie "Weil es dich gibt" in einem weißen Hosenanzug statt in einem Abendkleid besucht hatte, habe der damalige Miramax-Boss sie am Tag darauf zu sich nach Hause eingeladen. Dort habe Weinstein ihr vorgeworfen, das Event ruiniert zu haben, enthüllt die 46-Jährige erschüttert auf ihrem Instagram-Account. "Er sagte: 'Wenn ich einen roten Teppich veranstalte, dann kommst du gefälligst in einem engen Kleid und wackelst mit deinem A**** und deinen T*tten und kommst nicht als f**king Lesbe, du dumme f**king F*tze!'", lässt Kate Weinsteins Kraftausdrücke Revue passieren und fügt weitere seiner Parolen hinzu: "Wenn ich P*ssy auf dem roten Teppich haben will, dann bekomme ich das auch!" Daraufhin sei sie in Tränen ausgebrochen und habe zitternd sein Haus verlassen.

Wie unter anderem die New York Times berichtete, sollen in den vergangenen Jahren mehr als 80 Frauen behauptet haben, Opfer von Weinstein geworden zu sein. Die Anklage im aktuellen Prozess beschränkte sich jedoch auf die ehemalige Produktionsassistentin Miriam Haleyi und die Schauspielerin Jessica Mann.

Kate Beckinsale im Oktober 2001
George De Sota / Staff/Getty Images
Kate Beckinsale im Oktober 2001
Harvey Weinstein, Produzent
Getty Images
Harvey Weinstein, Produzent
Kate Beckinsale im Februar 2020
Frazer Harrison / Staff/Getty
Kate Beckinsale im Februar 2020
Versteht ihr, warum Kate Beckinsale erst jetzt von diesem Vorfall berichtet?602 Stimmen
332
Ja, sie hatte bestimmt Angst vor den Folgen!
270
Nein, sie hätte besser früher darüber sprechen sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de