Es geht ihm offenbar in jeder Hinsicht an den Kragen! Harvey Weinstein (67) wurde kürzlich wegen sexueller Gewalt zu einer Haftstrafe verurteilt: 23 Jahre muss er hinter Gittern verbringen. Allerdings wurde er kurz nach dem Urteil ins Krankenhaus eingeliefert. Zuerst aufgrund von Schmerzen in der Brust und danach wegen einer möglichen Gehirnerschütterung in Folge eines Sturzes. Dennoch kommt der gefallene Mogul schon sehr bald zurück in Haft!

Wie TheWrap berichtet, wird der ehemalige Filmproduzent innerhalb von sechs Tagen nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus in die Obhut des Staates überführt. Der Transport in das Rikers Island Gefängnis soll nach dem üblichen Protokoll absolviert werden. Das bedeutet, dass sich der gebürtige New Yorker bei seiner Rückkehr ins Gefängnis zunächst einer Entlausungsbehandlung unterziehen muss. Außerdem muss er sich duschen, rasieren und sich die Haare schneiden lassen.

Sind diese Schritte erledigt, erhält der einstige Hollywood-Tycoon vom Staat bereitgestellte Sträflingskleidung und seine Fingerabdrücke werden genommen. Erst danach darf er einen Anruf tätigen, falls er dies wünscht. Ironischerweise muss sich der verurteilte Straftäter dann, wie alle anderen Insassen auch, ein Video zur Verhinderung von sexuellen Missbräuchen im Gefängnis ansehen.

Harvey Weinsteins Ankunft beim Strafgericht in NYC im Februar 2020
Getty Images
Harvey Weinsteins Ankunft beim Strafgericht in NYC im Februar 2020
Harvey Weinstein vor Gericht in NYC im Februar 2020
Getty Images
Harvey Weinstein vor Gericht in NYC im Februar 2020
Harvey Weinstein vor dem Strafgericht in NYC im Februar 2020
Getty Images
Harvey Weinstein vor dem Strafgericht in NYC im Februar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de