So hat sich Dolly Parton (74) ihr Leben früher nicht vorgestellt. In den 1970er Jahren startete die US-Amerikanerin ihre Karriere in der Musikbranche. Mit der Zeit wurde sie eine der erfolgreichsten Country-Sängerinnen und kassierte bis jetzt 25 Erstplatzierungen in den Charts. Doch während ihre Karriere wie ein Traum verlief, gestaltete sich ihr Privatleben nicht immer so perfekt. Dolly verriet nun, weshalb sie nie Mutter werden konnte.

Ursprünglich habe Dolly vorgehabt, sechs Kinder mit Ehemann Carl Thomas Dean zu bekommen. Selbst einen Namen hatten sich die beiden schon überlegt, wie sie in einem Interview für das Buch Dolly on Dolly erzählte. Doch in den frühen 80er-Jahren litt die Künstlerin an inneren Blutungen, verursacht durch eine später diagnostizierte Endometriose. Dies führte dazu, dass sich das Gewebe ihrer Gebärmutter auf benachbarte Organe ausweitete. Im Alter von 36 Jahren musste sie sich deshalb einer Operation unterziehen, bei der ihr die Gebärmutter entfernt wurde, sodass sie fortan keine Kinder mehr auf natürlichem Weg bekommen konnte.

Aufgrund dessen fiel Dolly in eine Depression, in der sie eine Essstörung entwickelte und viel Alkohol trank. "Plötzlich war ich eine Frau mittleren Alters. Ich habe eine schwere Zeit durchgemacht, bis ich mich da selbst hinausgezogen habe", gestand sie weiter. Auch wenn sie und Carl kurzzeitig über eine Adoption nachdachten, entschied sich die Patentante von Miley Cyrus (27) schlussendlich dagegen, Mutter zu werden.

Dolly Parton im Mai 1977
Getty Images
Dolly Parton im Mai 1977
Dolly Parton, Sängerin
Getty Images
Dolly Parton, Sängerin
Dolly Parton bei den jährlichen Screen Actors Guild Awards im Januar 2017
Kevin Winter/Getty Images
Dolly Parton bei den jährlichen Screen Actors Guild Awards im Januar 2017
Habt ihr von Dollys schwieriger Vergangenheit gewusst?733 Stimmen
59
Ja, das wusste ich.
674
Nein, das lese ich heute zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de