Michelle Daniaux und Mateo Glotz sorgten bei Temptation Island ordentlich für Aufsehen. Die Studentin und der Optiker stellten ihre Beziehung in dem Reality-TV-Format auf die Probe. Nachdem sie beide aber fleißig fremdgeflirtet hatten, trennten sie sich beim letzten Lagerfeuer. Sowohl Michelle als auch Mateo spalteten durch ihr Verhalten die Gemeinde der Zuschauer. Jetzt sprach die Vorjahresteilnehmerin Christina Dimitriou Klartext und stellte sich eindeutig auf Michelles Seite.

Im Interview mit Promiflash erklärte die Blondine: "Sie ist eine ganz Liebe, aber er ist irgendwie so arrogant. Ich weiß gar nicht, warum er sie so behandelt hat." Sie vermutet, dass Michelle sich nur so sehr auf den Single Max Schnabel (22) eingelassen hat, weil sie mit ansehen musste, dass sich ihr Freund nicht vernünftig verhalten habe. "Meine Community kann nicht verstehen, warum ich sie in Schutz nehme. Aber die sollen mal halblang machen. Er baut Scheiße und es gibt Frauen, die danach auch was machen, um ihm das vielleicht heimzuzahlen."

Darüber hinaus könne Christina Mateos Reaktion beim letzten Lagerfeuer nicht nachvollziehen: "Dann haben sie sich zum Schluss getroffen, als wären sie nur irgendwelche Bekannten. Er hat ja nicht mal 'Hallo' gesagt." Sie habe erwartet, dass er sie wenigstens umarmt oder ihr einen Kuss gibt, trotz allem, was war. Denn so sei es im Vorjahr auch bei ihr gewesen – obwohl ihr Ex Salvatore mit Anastasiya Avilova (31) angebandelt hatte.

Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Mateo
TVNOW
Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Mateo
Mateo Glotz im Dezember 2019
Instagram / glotzmateo
Mateo Glotz im Dezember 2019
Christina Dimitrou im April 2020
Instagram / christinadimitriou_official
Christina Dimitrou im April 2020
Könnt ihr Christinas Standpunkt nachvollziehen?1504 Stimmen
1002
Ja, ich stehe voll und ganz auf ihrer Seite!
502
Nein, ich sehe das anders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de