Chris Hemsworth (36) macht sich Sorgen! Der Thor-Darsteller ist nicht nur erfolgreicher Schauspieler, sondern inzwischen auch Familienvater. Gemeinsam mit seiner Frau Elsa Pataky (43) hat er drei Kinder – seine Tochter India und die Zwillingssöhne Sasha und Tristan. Was deren Erziehung angeht, hat Chris nun aber einige Bedenken: Er will vermeiden, dass sich seine Sprösslinge aufgrund seiner Erfolge und seines Ruhms für etwas Besseres halten.

Im Interview mit der australischen GQ verriet der 36-Jährige, dass er nicht möchte, dass seine Kinder das Gefühl haben, in irgendeiner Weise privilegiert zu sein. "Die Tatsache, dass wir Geld haben und ihre Eltern berühmt sind und dass sie deswegen irgendwie etwas Besonderes sind, macht mir Angst, weil wir ohne Geld aufgewachsen sind", verdeutlichte er. Seine Eltern hätten damals viele Rechnungen zu zahlen gehabt und seien einem massiven finanziellen Druck ausgesetzt gewesen. "Ich dachte, wenn ich Schauspieler bin, kann ich uns rausholen und auf meine Familie aufpassen", schilderte der Australier.

Für Chris ist es nicht immer leicht, Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Um mehr Zeit mit seiner Frau und seinen Kindern zu verbringen, hat er sogar schon häufiger Rollen abgesagt: "Ich möchte unbedingt weiterhin Filme machen, auf die ich stolz bin, aber das kann warten. Was jetzt wichtiger ist, ist, dass meine Kinder in einem Alter sind, das ich nicht verpassen möchte."

Chris Hemsworth und seine Frau Elsa Pataky im Juli 2019 in Hollywood
Getty Images
Chris Hemsworth und seine Frau Elsa Pataky im Juli 2019 in Hollywood
Chris Hemsworth im Oktober 2019 in Sydney
Getty Images
Chris Hemsworth im Oktober 2019 in Sydney
Chris Hemsworth im Juli 2019 in San Diego
Getty Images
Chris Hemsworth im Juli 2019 in San Diego
Könnt ihr seine Sorgen verstehen?1420 Stimmen
1378
Ja, seine Bedenken sind absolut nachvollziehbar.
42
Nein, ich denke, dass sich eine gewisse Abgehobenheit nicht komplett vermeiden lässt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de