Erst vor wenigen Tagen machte die traurige Nachricht über Jerry Stillers Tod die Runde. Der Vater von Filmstar Ben Stiller (54) ist mit 92 Jahren unter natürlichen Umständen gestorben. Ben selbst hatte seine Fans über den Tod seines Elternteils informiert und im Netz ganz offen seine Trauer kundgetan. Jetzt gibt er weitere Details über die letzten Stunden des King of Queens-Stars preis.

"Er wurde zuletzt immer schwächer und hatte mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen", erklärt Ben im Gespräch mit The New Yorker. Trotz alledem habe er seine letzten Momente friedlich im Kreise seiner Liebsten verbringen können. "Die Wochen vor seinem Tod haben wir versucht, noch stärker für ihn zu sein. Er ist ganz friedlich von uns gegangen und hat bis zum Ende seinen Humor nicht verloren", erinnert sich der 54-Jährige an seinen Vater zurück. Dass sie die Zeit kurz vor seinem Tod zusammen mit Jerry (92) verbringen konnten, sei für die Familie unglaublich wichtig gewesen.

Aber nicht nur die Angehörigen des Fernsehstars trauern öffentlich um ihn. Auch viele Kollegen haben sich nach der Todesnachricht zu Wort gemeldet. "Es ist so traurig, dass mein geliebter Freund Jerry Stiller verstorben ist. Er war wahrscheinlich der netteste Mensch, mit dem ich je zusammen arbeiten durfte", schrieb beispielsweise "Seinfeld"-Darsteller Jason Alexander auf Twitter.

Schauspieler Ben Stiller
Getty Images
Schauspieler Ben Stiller
Jerry und Ben Stiller
Getty Images
Jerry und Ben Stiller
"Seinfeld"-Star Jason Alexander
Getty Images
"Seinfeld"-Star Jason Alexander
Hättet ihr gedacht, dass Ben sich zu den letzten Stunden seines Vaters äußern würde?372 Stimmen
272
Ja, er geht eben ganz offen damit um.
100
Nein, das wundert mich! Das ist immerhin etwas ziemlich Privates.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de