Denise Richards (49) befand sich wegen ihrem Ex-Mann Charlie Sheen (54) oftmals in Erklärungsnot! 2002 heiratete sie den Schauspieler, woraufhin ihre beiden Töchter geboren wurden. Nach nur vier Jahren ging die Ehe in die Brüche – Charlies Drogen- und Alkoholprobleme sollen die Beziehung der beiden immer mehr zerstört haben. Aber wie erklärte das einstige Bond-Girl den gemeinsamen Kindern die damaligen Eskapaden ihres Vaters? Jetzt enthüllt Denise: Sie versuchte damals alles, damit die Kleinen nichts davon mitkriegen!

In der Reality-TV-Serie The Real Housewives of Beverly Hills kam die Ehe von Denise und Charlie zur Sprache. "Viele Leute erklärten mich damals für verrückt. Aber als ich Charlie heiratete, hielt er sich ja noch von den Drogen fern", erklärte die 49-Jährige. "Doch als ich schwanger wurde, änderte sich alles. Es war eine toxische Zeit", erinnert sich das Model zurück. "Ich versuchte immer, Charlies Verhalten vor den Kindern zu verbergen. Wie erklärt man ihnen denn, was wirklich los ist? Ich sagte deshalb: 'Papa muss viel arbeiten, aber er liebt euch sehr'", beschrieb Denise die damalige Zwickmühle.

Gegenüber US Weekly verriet die Schauspielerin kürzlich, dass sie und und der Two and a Half Men-Star sich mittlerweile sogar wieder besser verstehen. "Man kann gut mit ihm reden. Aaron und ich haben ihn neulich sogar gesehen", verriet die US-Amerikanerin. Seit 2018 ist die Blondine in zweiter Ehe mit Aaron Phypers verheiratet.

Denise Richards und Charlie Sheen mit ihren beiden Töchtern, 2015
Instagram / deniserichards
Denise Richards und Charlie Sheen mit ihren beiden Töchtern, 2015
Denise Richards und Charlie Sheen bei den Golden Globes 2002
VISUAL, Action Press
Denise Richards und Charlie Sheen bei den Golden Globes 2002
Denise Richards und Aaron Phypers im Jahr 2019
Getty Images
Denise Richards und Aaron Phypers im Jahr 2019
Findet ihr es gut, dass Denise vor ihren Töchtern das Verhalten von Charlie überspielte?398 Stimmen
376
Ja, sie wollte ihre Kinder schützen!
22
Nein, die Kleinen haben bestimmt alles mitbekommen – da gab es nichts mehr zu vertuschen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de