Die GZSZ-Fans sind geschockt! Schon seit einigen Wochen ist klar, dass der Kiez-Liebling Alexander Cöster – gespielt von Clemens Löhr (52) – die beliebte Vorabendserie verlässt: Seine Rolle soll den Serientod sterben. In der Folge vom Freitag ist Alex das letzte Mal zu sehen. Der Kiosk-Besitzer wird in einem Streit mit einem Straßenarbeiter auf eine befahrene Straße geschubst – und dabei von einem vorbeirasenden LKW mitgenommen. Diese Szene ist eindeutig zu viel für die Zuschauer!

Auf dem offiziellen Instagram-Account der Daily kommentiert die "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Community entsetzt den schlimmen Unfall. "Mir ist echt für einen kurzen Moment das Herz stehen geblieben", schreibt eine Userin. Andere stehen bei dem Anblick von Alexander und dem Lastwagen völlig unter Schock: "Das war so heftig. Wie er eben auch nur ein paar Sekunden an dem LKW klebte" und "Absoluter Schock-Moment", meinen weitere Abonnenten.

Ob der Darsteller selbst mit solchen Reaktionen gerechnet hat? Clemens war offenbar überhaupt nicht traurig über den weniger schönen Abgang seines Charakters, wie er im RTL-Interview verriet. "Ich muss sagen, ich finde es gut so. Mit einem 'Knall und Fall'-Ende den Deckel drauf, zu machen."

Shirin (Gamze Senol) und Alexander (Clemens Löhr, M.) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Shirin (Gamze Senol) und Alexander (Clemens Löhr, M.) bei GZSZ
Clemens Löhr in einer GZSZ-Szene
TVNOW / Rolf Baumgartner
Clemens Löhr in einer GZSZ-Szene
Clemens Löhr als Alexander Cöster bei GZSZ
TV NOW
Clemens Löhr als Alexander Cöster bei GZSZ
Fandet ihr die Szene auch so schockierend?2871 Stimmen
2517
Ja, der Unfall war ziemlich brutal…
354
Nein, die Szene war nicht so schlimm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de