Mel C. (46) und ihre Tochter Scarlet haben offenbar eine ganz besondere Verbindung! Bekannt wurde die Sängerin durch die Spice Girls, der erfolgreichsten Girlgroup der 90er. Ab der Bandgründung im Jahr 1994 verkaufte Melanie mit ihren Kolleginnen Emma Bunton (44), Geri Halliwell (47), Victoria Beckham (46) und Melanie B. (45) über 59 Millionen Tonträger. Doch der Erfolg hinterließ Spuren. Nun sprach die Britin mit Promiflash über ihre psychische Erkrankung – und auch darüber, welche Rolle ihre Tochter Scarlet in ihrem Heilungsprozess spielte.

"Ich war depressiv und bin nicht mehr aus dem Bett gekommen", beschrieb die Sängerin gegenüber Promiflash ihren damaligen Zustand zu Beginn der 2000er. Sie habe nur noch geweint und es nicht mehr geschafft, sich aus dieser Lage zu befreien. "Ich musste mir Hilfe suchen", betonte Mel. Ihre Tochter Scarlet sei dabei ihre Motivation, an sich zu arbeiten: "Denn wenn ich möchte, dass sie glücklich wird, muss ich ja mit gutem Beispiel vorangehen." Ihrer Meinung nach, würden viele Frauen nicht verstehen, dass sie sich zuerst gut um sich selbst kümmern sollten. "Eine glückliche Mutter ist eine gute Mutter", betonte die Sängerin und fügte hinzu: "Mein kleines Mädchen ist das Licht in meinem Leben!"

Das war nicht das erste Mal, dass die Brünette so offen über ihr psychisches Leiden sprach. Im vergangenen Jahr verriet die Britin gegenüber Women's Health, dass sie noch immer regelmäßig mit einem Psychotherapeuten spricht: Der wöchentliche Besuch sei ihr eine große Stütze.

Melanie C., Sporty Spice
Getty Images
Melanie C., Sporty Spice
Melanie C. 2018 in London
Getty Images
Melanie C. 2018 in London
Melanie C., Künstlerin
Getty Images
Melanie C., Künstlerin
Seid ihr überrascht, dass Melanie offen über ihre Depression spricht?132 Stimmen
116
Ja, das finde ich mutig.
16
Nein, das interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de