Hätte Jim Carrey (58) seine Ex-Verlobte, Renee Zellweger (51), niemals gehen lassen sollen? Die beiden Hollywood-Stars hatten vor über 20 Jahren eigentlich vorgehabt, den Bund fürs Leben schließen. Im Dezember 2000 lösten sie ihre Verlobung jedoch wieder und gingen von da an getrennte Wege. Eine Entscheidung, die Jim aus heutiger Sicht bereut? In seinen kürzlich erschienenen Memoiren beschreibt der "Die Maske"-Darsteller seine Verflossene als "die große Liebe [s]eines Lebens"…

Jim und Renée liefen sich erstmals 1999 am Set von "Ich, beide & sie" über den Weg. Der heute 58-Jährige sei sofort verzaubert gewesen, verriet er dem US-Radiomoderator Howard Stern (66) in dessen Show, als die beiden über die Biografie des Schauspielers sprachen. Völlig perplex fragte Howard nach, was es mit dieser romantischen Schilderung auf sich habe. "Sie war besonders für mich, sehr besonders. Ich finde, sie ist entzückend", erläuterte der gebürtige Kanadier.

Ob Jim mehr für die Beziehung hätte kämpfen sollen? "Ich bereue nichts, dafür bin ich kein Typ. Ich schätze die Menschen, denen ich im Leben begegnet bin, lieber für das Gute, das sie mir gegeben haben", versicherte der Kult-Schauspieler.

Jim Carrey bei der Premiere von "Sonic The Hedgehog" im Februar 2020
Getty Images
Jim Carrey bei der Premiere von "Sonic The Hedgehog" im Februar 2020
Jim Carrey und Renée Zellwegger in "Ich, beide & sie"
Getty Images
Jim Carrey und Renée Zellwegger in "Ich, beide & sie"
Jim Carrey und Renée Zellwegger im Dezember 1999
Getty Images
Jim Carrey und Renée Zellwegger im Dezember 1999
Habt ihr gewusst, dass Jim und Renée mal verlobt waren?1079 Stimmen
115
Ja, das war mir bekannt.
964
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de