Kobe Bryant (✝41) wird schmerzlich von LeBron James (35) vermisst. Ende Januar kam die Basketball-Ikone bei einem Helikopterabsturz ums Leben – seine erst 13 Jahre alte Tochter Gianna Bryant starb ebenfalls bei dem tragischen Unfall. Natürlich nimmt die Trauer um die beiden auch wenige Monate später nicht ab. LeBron, der sich Kobe zu Ehren sogar ein Tattoo stechen ließ, vergisst seinen guten Freund nicht: Bei einer Pressekonferenz gab er preis, dass er täglich an den verstorbenen Sportstar denken muss.

Derzeit bereitet sich Kobes ehemaliges Team darauf vor, nach einer viermonatigen Pause jetzt wieder auf dem Court zu stehen. Der 35-Jährige, der seit 2018 bei den L.A. Lakers spielt, erinnerte sich im Rahmen des Saisonstarts an Kobe: "Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an Kobe denke", gab er bei einer Pressekonferenz zu verstehen, wie USA Today berichtete. Gemeinsam standen die beiden US-Amerikaner 2008 und 2012 bei den Olympischen Spielen auf dem Platz, später lobte Kobe seinen Kollegen für die Entscheidung, vor zwei Jahren von den Cleveland Cavaliers zu seiner ehemaligen Mannschaft gewechselt zu haben.

Kurz vor Kobes Tod standen die Männer noch in Kontakt: Am Vorabend schaffte es LeBron auf Platz drei der NBA-All-Time-Scoring-Liste und löste den 41-Jährigen auf dieser Position ab. "Ich habe deine Stimme am Sonntagmorgen noch gehört. Ich hätte niemals gedacht, dass das unser letztes Gespräch sein würde", schrieb der Basketballer in Gedenken an den Familienvater auf Instagram.

LeBron James im März 2020
Getty Images
LeBron James im März 2020
LeBron James und Kobe Bryant im Juli 2012
Getty Images
LeBron James und Kobe Bryant im Juli 2012
Kobe Bryant im November 2018
Getty Images
Kobe Bryant im November 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de