Darya Sudnishnikova war sich von Anfang an sicher, dass sie ihr Kind behalten möchte. Die junge Russin machte mit einer sehr ungewöhnlichen Situation weltweit Schlagzeilen: Mit nur 14 Jahren erwartet sie ein Kind. Dahinter steckt jedoch eine erschütternde Geschichte. Der Vater ihres Kindes ist nämlich nicht, wie sie zuerst behauptet hatte, ihr elfjähriger Freund Ivan – stattdessen wurden sie durch eine Vergewaltigung schwanger. Trotzdem kam es für Darya nicht infrage, ihr Baby abtreiben zu lassen.

Die Teenagerin hat mit RTL.de über ihre Schwangerschaft gesprochen und wurde dabei unter anderem gefragt, ob sie jemals mit dem Gedanken gespielt habe, ihr Kind nicht zu behalten: "Nein, niemals!", machte sie klar. Sie könne es in den meisten Fällen nicht verstehen, wenn Frauen sich zu diesem Schritt entscheiden würden. "Abtreiben sollten Mütter, die nicht vorbereitet sind auf das Kind, die dieses Kind nicht erziehen können, die dem Kind nichts geben können", erklärte sie.

Darya wird ihr Kind wohl nicht alleine großziehen müssen – stattdessen verlässt sie sich auf die Unterstützung ihres aktuellen Freundes, auch wenn dieser erst elf Jahre alt ist: "Mit der Zeit habe ich mich mit dem Gedanken angefreundet, dass Ivan der Vater meines Kindes sein wird, auch wenn es nicht sein leibliches Kind ist", hatte die werdende Mama Anfang Juli via Instagram verraten.

Darya Sudnishnikova im März 2020
Instagram / uverdig_iv
Darya Sudnishnikova im März 2020
Darya Sudnishnikova im Juli 2020
Instagram / uverdig_iv
Darya Sudnishnikova im Juli 2020
Darya Sudnishnikova und ihr elfjähriger Freund im Jahr 2020
Instagram / uverdig_ivv
Darya Sudnishnikova und ihr elfjähriger Freund im Jahr 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de