Naya Rivera (✝33) hat endlich ihre letzte Ruhestätte gefunden. Vor gut zwei Wochen hatte die Familie der Musikerin traurige Gewissheit erfahren: Die einstige Glee-Darstellerin wurde tot aufgefunden. Sie war nach einem Badeausflug mit ihrem Sohn in einem See ertrunken. Der Vierjährige überlebte das Unglück. Nun gibt es emotionale, aber überraschende Neuigkeiten: Naya wurde bereits still und heimlich im kleinsten Kreise beerdigt.

Das offenbart nun der Totenschein der Schauspielerin, der Daily Mail vorliegt: Demnach sei Naya schon am vergangenen Freitag, den 24. Juli auf dem Forrest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills beerdigt worden. Die Beisetzung habe im kleinsten Kreise ihrer Familie und unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Weitere Details zu der Trauerfeier gibt es nicht.

Der Friedhof in den Bergen von Los Angeles ist unter Promis nicht ganz unbekannt. Zahlreiche berühmte Gesichter fanden dort vor Naya bereits ihre letzte Ruhe – unter anderem liegen dort Nipsey Hussle (✝33), Paul Walker (✝40) und Carrie Fisher (✝60) sowie deren Mutter Debbie Reynolds (✝84).

Naya Rivera mit ihrem Sohn Josey
Scooter / AFF-USA.COM / MEGA
Naya Rivera mit ihrem Sohn Josey
Naya Rivera mit ihrem Bruder, ihrer Mutter und ihrer Schwester
Instagram / nickaylarivera
Naya Rivera mit ihrem Bruder, ihrer Mutter und ihrer Schwester
Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills
Getty Images
Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de