Bert Wollersheim (69) gibt Details zu seinem neuen Vorhaben preis! Der Unternehmer machte sich durch seine Geschäfte im Rotlichtmilieu einen Namen. Zahlreiche Bordelle liefen auf seinen Namen, bis er vor vier Jahren damit pleite ging. Doch jetzt soll wieder ordentlich Geld in die Kasse von ihm und Göttergattin Ginger gespült werden. Bert hat nämlich wieder eine pikante Geschäftsidee: Er plant die Eröffnung einer Tabledance-Bar in München!

"Ich habe vor, den Leuten maximal viel Geld abzuknöpfen, aber auch maximalen Service mit maximaler Dienstleistung zu bieten", offenbarte der einstige Rotlichtbaron seine Pläne bei Promis privat. Das Rotlichtmilieu sei immer sein Leben gewesen. Dort fühle er sich am wohlsten und könne sich auch nicht vorstellen, je was anderes zu machen, meinte 69-Jährige. "Das ist mein Konzept, mit dem ich 40 Jahre erfolgreich war", erklärte der Blondschopf seine Beweggründe.

Die Bar in der bayrischen Landeshauptstadt gleicht zwar noch einer Baustelle, aber Bert hat schon genaue Vorstellungen von dem neuen Etablissement. "Das Rad erfinden wir hier nicht neu, aber wir optimieren es", gab der Reality-TV-Star an. Die ersten Stripperinnen waren auch schon vor Ort, um Bert von ihrer Performance zu überzeugen. Dabei war der gelernte Friseur den Bewerberinnen gegenüber durchaus kritisch. "In einer Weltstadt wie München ist der Anspruch hoch", weiß Bert.

Ginger Wollersheim im August 2020
Instagram / officialbertwollersheim
Ginger Wollersheim im August 2020
Bert Wollersheim im August 2020
Instagram / officialbertwollersheim
Bert Wollersheim im August 2020
Bert und Ginger Wollersheim im Juli 2020
Instagram / officialbertwollersheim
Bert und Ginger Wollersheim im Juli 2020
Wie findet ihr Berts Pläne, eine Tabledance-Bar zu eröffnen?647 Stimmen
407
Warum nicht? Es ist nun mal sein Unternehmensbereich.
240
Völlig unnötig, er soll sich einen anderen Berufszweig suchen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de