Wie geht es Kelly Clarkson (38) drei Monate nach ihrer Trennung? Im Juni wurde bekannt, dass die Sängerin und ihr Mann Brandon Blackstock (43) ihrer Ehe nach sieben Jahren ein Ende gesetzt haben. Kelly hatte zu diesem Zeitpunkt sogar schon die Scheidungspapiere eingereicht und ist inzwischen auch aus der gemeinsamen Villa in Los Angeles ausgezogen. Für die "Because Of You"-Interpretin waren diese Schritte nicht leicht: Sie hatte unter der Trennung offenbar sehr zu leiden.

In der Sendung Sunday Today With Willie Geist erzählte die 38-Jährige: "Ich meine, es ist kein Geheimnis. Mein Leben war ein bisschen wie ein Müllcontainer." Die Zeit direkt nach der Trennung sei für sie besonders hart gewesen. Aus diesem Grund habe sie Rat bei Freunden gesucht, die bereits eine Scheidung hinter sich haben. "Ich weiß nicht, wie Menschen das überstehen, ohne eine Art Ventil zu haben, weil es für alle Beteiligten das Schlimmste ist", betonte sie außerdem.

Im Juli gab Kelly preis, dass es ihr schon seit längerer Zeit schwerfalle, Dinge positiv zu sehen und dass sie mit ihrer psychischen Gesundheit zu kämpfen habe. "Ich glaube allerdings, dass viele Menschen [...] darauf trainiert wurden, einfach weiterzumachen und zu lernen, damit umzugehen", erklärte sie in ihrer Sendung The Kelly Clarkson Show.

Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Kelly Clarkson im Februar 2020 in Los Angeles
Getty Images
Kelly Clarkson im Februar 2020 in Los Angeles
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Hättet ihr gedacht, dass Kelly so offen über ihre Gefühle spricht?57 Stimmen
38
Ja, sie gibt doch sonst auch relativ viel Privates in der Öffentlichkeit preis.
19
Nein, damit hätte ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de