Es sieht so aus, als ob Cristiano Ronaldo (35) immer noch in Isolation leben muss. Vor rund zwei Wochen wurde publik: Der Starfußballer infizierte sich mit dem aktuell weltweit grassierenden Coronavirus. Zum Glück zeige der portugiesische Nationalkicker aber keinerlei Symptome. Sieben Tage nach dem ersten Test wiederholte der Athlet ihn – allerdings änderte sich das Resultat nicht. Jetzt wurde bekannt: Auch beim dritten Mal fiel das Ergebnis positiv aus!

Das berichtet die britische Zeitung The Sun. Für den Profi-Sportler bedeutet das nun: Er muss auch weiterhin in Quarantäne bleiben. Außerdem steht nun endgültig fest, dass Ronaldo sein Saisondebüt in der Champions League am 28. Oktober verpassen wird. Die einzige Chance, für den Stürmer mitzuspielen, wäre gewesen, wenn er 24 Stunden vor dem Anpfiff ein negatives Testergebnis hätte vorweisen können – diese Frist ist jetzt aber verstrichen. Das heißt, sein Verein Juventus Turin muss ohne das Ausnahmetalent gegen seinen Erzrivalen Barcelona und Lionel Messi (33) antreten.

Es bleibt zu hoffen, dass der Rasenballsportler dann am 1. November auf dem Fußballfeld stehen kann, wenn seine Mannschaft gegen den italienischen Club Spezia Calcio spielt. Und was macht Ronaldo bis dahin mit seiner neu gewonnenen Freizeit? Wie Instagram-Bilder zeigen, sonnt er sich in seinem Garten und ließ sich auch die Haare abschneiden.

Cristiano Ronaldo bei einem Spiel für Juventus Turin
Getty Images
Cristiano Ronaldo bei einem Spiel für Juventus Turin
Lionel Messi bei der Partie gegen Bolivien
Getty Images
Lionel Messi bei der Partie gegen Bolivien
Cristiano Ronaldo im September 2017
Getty Images
Cristiano Ronaldo im September 2017
Glaubt ihr, dass Juventus auch ohne ihn gewinnen kann?209 Stimmen
89
Nein, niemals! Sie spielen immerhin gegen Barca und Messi.
120
Ja, natürlich! Das ist auch ohne Ronaldo eine starke Mannschaft.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de