Yeliz Koc (26) ätzt gegen ihre Netz-Kollegen! Dabei hat die ehemalige Bachelor-Kandidatin eigentlich allen Grund zur Freude: Ihre Beziehung mit Jimi Blue Ochsenknecht (28) könnte wohl nicht besser laufen – damit scheint sie endlich die gescheiterte Liebelei mit ihrem On-Off-Ex Johannes Haller (32) überwunden zu haben. Regelmäßig teilt sie ihren Alltag mit mittlerweile 364.000 Followern und erntet dabei auch mal Häme ihrer Kritiker. Wie sie damit fertig wird? Yeliz weiß, dass Social Media eine Scheinwelt ist!

In ihrer Instagram-Story startete die 26-Jährige jetzt eine Frage-Antwort-Runde mit ihrer Community. Ein Fan wollte dabei wissen, wie sie sich in der Insta-Scheinwelt so akzeptieren kann, wie sie eben ist. Yeliz' Antwort fiel eindeutig aus: "Alle zeigen immer nur das Perfekte, Schöne, Teure. Aber jeder hat ein Privatleben und auch jeder hat seine Probleme." Die Fehler und Probleme bekommen die User allerdings, wenn überhaupt, sehr selten zu sehen. "Schade, dass nicht mehr Ehrlichkeit auf Instagram herrscht. Ich weiß, dass viel auf Insta fake ist. Bei einigen fast alles. Sehr schade", ergänzte die Influencerin schließlich.

Ob das wohl auch ein weiterer kleiner Seitenhieb auf Johannes war? Immerhin behauptete Yeliz kürzlich auch, dass ihr Verflossener sie für Werbung auf Social Media nur ausgenutzt hätte: "Ich wurde in ein schlechtes Bild gerückt, damit mein Partner besser dasteht", erklärte sie dazu, wie der aktuelle Freund von Jessica Paszka (30) vermeintlich die Social-Media-Scheinwelt zu seinem Vorteil nutzte.

Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc im Oktober 2020
Instagram / _yelizkoc_
Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc im Oktober 2020
Yeliz Koc im Juli 2020
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc im Juli 2020
Johannes Haller im Oktober 2020
Instagram / johannes_haller
Johannes Haller im Oktober 2020
Was haltet ihr von Yeliz' Statement zur vermeintlichen Insta-Scheinwelt?540 Stimmen
328
Ich sehe das genau wie sie!
212
Sie ist doch auch Teil des Ganzen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de