Anfang Juli hatte diese Meldung für traurige Schlagzeilen gesorgt. Nick Cordero ist im Alter von 41 Jahren gestorben. Drei Monate lang hatte der kanadische Schauspieler auf der Intensivstation gelegen – am Ende hatte er den Kampf gegen das Coronavirus jedoch tragischerweise verloren. Um ihrem Mann nach seinem Tod dennoch nahe zu sein, ließ sich Nicks Witwe Amanda Kloots etwas Besonderes einfallen. Sie besitzt nun eine Vase, für die unter anderem auch Nicks Asche verarbeitet wurde.

"Meine wunderschöne Vase, die Elvis und ich mit etwas von Nicks Asche gemacht haben, ist fertig", verrät Amanda jetzt ihrer Community bei Instagram. Dazu teilt sie ein Foto, auf dem sie vor dem handgemachten Gefäß, das unter anderem mit einem Herz verziert ist, sitzt. Sie und ihr Sohn Elvis hätten außerdem, kurz bevor die Vase gebrannt wurde, ihre Handabdrücke im Ton hinterlassen. "Ich habe vor, immer Blumen in dieser Vase aufzubewahren und mich jedes Mal an Nick zu erinnern, wenn ich sie mir ansehe", schließt sie ihren Beitrag ab.

Wie die zahlreichen Kommentare unter der Aufnahme beweisen, finden die meisten User die Idee, einen Teil seiner Asche so zu verarbeiten, gut. Auch eine prominente Followerin berührt diese Geste extrem. "Das ist so schön. So viele Schichten Liebe und Leben für deinen Nick. Ich liebe dich und deine Kraft des Glaubens und der Liebe", schreibt Schauspielerin Selma Blair (48).

Amanda Kloots mit der Vase, in der die Asche ihres Mannes verarbeitet ist
Instagram / amandakloots
Amanda Kloots mit der Vase, in der die Asche ihres Mannes verarbeitet ist
Nick Cordero mit seiner Frau und seinem Baby
Instagram / amandakloots
Nick Cordero mit seiner Frau und seinem Baby
Amanda Kloots und Nick Cordero
Instagram / amandakloots
Amanda Kloots und Nick Cordero
Was haltet ihr von dieser Idee?381 Stimmen
264
Ich finde das richtig toll – berührt mich sehr.
117
Die Idee ist schön, aber für mich käme das nicht infrage.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de