Sind die Fans ihre Rettung? Wie in Deutschland bereits am 2. November, trat nun auch in Katie Price' (42) Heimat Großbritannien ein vorübergehender Lockdown in Kraft. Das bedeutet wie hierzulande auch, dass verschiedene öffentliche Räume zwischenzeitlich ihre Türen schließen müssen. Betroffen sind davon neben Kinos und Museen auch Fitnessstudios. Für Katie stellt diese Maßnahme nun ein großes Problem dar: Ihr schwer kranker Sohn Harvey (18) wiegt mittlerweile über 180 Kilo und ist auf professionelles Training angewiesen!

In ihrer Instagram-Story postete das frühere Boxenluder nun einen Appell an ihre Abonnenten. "Kann mir jemand von euch helfen? Ich würde gerne ein Laufband und eine Rudermaschine für Harvey mieten, damit er von seinen 180 Kilo runterkommt", schrieb sie am Abend des Lockdowns. "Während der nächsten Zeit muss ich sicherstellen, dass Harvey zu Hause trainieren kann. Schickt mir bitte eine Nachricht, falls ihr helfen könnt", fügte die 42-Jährige hinzu. Harvey, der seit seiner Geburt an dem seltenen Prader-Willi-Syndrom leidet, kann seine Gewichtszunahme aufgrund seiner Medikation nicht selbstständig kontrollieren.

Das sind jedoch nicht die einzigen Sorgen der Geschäftsfrau. Vor Kurzem tauchte ein Video im Netz auf, das sich über die Behinderung und die Hautfarbe ihres Sohnes lustig macht. Katie, die voll und ganz hinter ihrem Erstgeborenen steht, zeigte sich geschockt. "Ich werde das der Polizei melden. Das ist so grausam", schrieb sie voller Entsetzen auf Instagram.

Harvey Price, 2020
Instagram / katieprice
Harvey Price, 2020
Harvey Price in London 2019
Instagram / officialkatieprice
Harvey Price in London 2019
Harvey und Katie Price
Mirrorpix / MEGA
Harvey und Katie Price
Denkt ihr, dass Katie und Harvey eine Lösung finden werden?1586 Stimmen
1308
Mit Sicherheit! Die Fans im Netz werden ihnen bestimmt helfen.
278
Hm, das könnte schwierig werden. Aber ich würde es ihnen wünschen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de