Beim Abschied des Alles was zählt-Urgesteins André Dietz (45) kullerten die Tränen! Vor zwei Wochen flimmerte die allerletzte Folge des Schauspielers, der 14 Jahre lang Ingo Zadek verkörperte, über die Bildschirme. Wie der Serienstar verriet, drehte er seine letzte Szene für die RTL-Daily mit seiner Kollegin Kaja Schmidt-Tychsen (39). Sie erzählt im Promiflash-Interview, wie bewegend sein Serien-Exit sowohl vor als auch hinter der Kamera war.

Gegenüber Promiflash beschreibt die Jenny-Steinkamp-Darstellerin, was genau seine letzte Szene so "unglaublich" gemacht habe. "Das wirklich Abgefahrene war, dass in dieser Szene lauter Sätze geschrieben waren, die der Realität von André auch so entsprachen", erklärt Kaja. Besonders emotional sei für sie gewesen, als der gebürtige Koblenzer beim Dreh sagte: "Es war total schön, mit dir zusammen zu arbeiten." Die feuchten Augen, die beide während dieser Zeilen bekamen, konnten sie zum Glück wunderbar im Spiel verarbeiten, scherzt die 39-Jährige.

Doch nicht nur Kaja sei unglaublich gerührt gewesen. Denn als Andrés letzte Klappe fiel, applaudierte ihm die ganze Produktion und hielt Reden auf ihn. Alle trugen ihm zu Ehren sogar Karohemden und Cowboystiefel. "Also, das war schon echt besonders", gesteht die Mutter eines Sohnes.

Kaja Schmidt-Tychsen im August 2018
Instagram / kajaschmidttychsen
Kaja Schmidt-Tychsen im August 2018
Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen) und Ingo (André Dietz) in einer Szene bei "Alles was zählt"
TVNOW / Julia Feldhagen
Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen) und Ingo (André Dietz) in einer Szene bei "Alles was zählt"
Seid ihr überrascht, dass Andrés letzter Dreh so emotional war?541 Stimmen
123
Ja, total!
418
Nein, überhaupt nicht. Immerhin war er 14 Jahre lang Teil der Serie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de