Gestern ging die erste von zwei Folgen des Take Me Out-Gay-Specials mit Moderator Ralf Schmitz (46) an den Start. 30 schwule Single-Männer hinter dem Buzzer und drei Traummänner, die sich vor ihnen beweisen mussten. Die Live-Performances reichten dabei vom Seilspringen zu Hundekunststücken bis hin zu einem Ganzkörper-Strip. Die Jungs kannten offenbar kein Tabu und waren ordentlich in Flirt-Laune. Doch war die testosterongeladene Sonderausgabe sogar besser als das Original?

Obwohl die Teilnehmer alle dem männlichen Geschlecht angehörten, hätten die Kandidaten unterschiedlicher nicht sein können. Der freche Hottie Tim, der ruhige Schönling Niel, "Kuschelbär" Sascha, die Diven David und Marcel oder auch der Dialektsprecher Chris, da war wirklich für jeden was dabei. Doch nur zwei der drei angetretenen Junggesellen konnten ein Date abstauben. Dackel-Besitzer Timm Schrock ging leider leer aus.

Die Zuschauer fühlten sich auf jeden Fall unterhalten. "Die Herren sind noch schlimmer als die Weiber hinterm Buzzer! Aber die Boys-Version ist viel unterhaltsamer", oder "Beste und lustigste Show", lauteten nur zwei der Kommentare von Zuschauern auf Instagram.

Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
TVNOW
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
TVNOW
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
TVNOW
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
Fandet ihr das Gay-Special auch unterhaltsamer als das übliche "Take Me Out"?2466 Stimmen
1839
Ja, es war so toll!
627
Nein, mich hat das nicht so abgeholt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de