Arnold Schwarzenegger (73) schockt seine Fans mit einem traurigen Geständnis! Der österreichische Hollywoodstar durfte sich erst im vergangenen August über Familienzuwachs freuen: Seine Tochter Katherine (31) und ihr Mann Chris Pratt (41) bekamen ihr erstes gemeinsames Kind. Seine neue Rolle als Großvater scheint dem fünffachen Vater bestens zu gefallen. Doch die eigene Kindheit des Ex-Bodybuilders scheint alles anderes als schön gewesen zu sein: Jetzt spricht Arnold in einem emotionalen Video über seine schmerzhaften Erfahrungen.

Auf Twitter kommentierte der ehemalige Politiker zunächst nur den gewaltsamen Ansturm auf das US-Kapitol in Washington vom vergangenen Mittwoch. Die erschütternden Vorkommnisse verglich er mit den Zuständen, die zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland herrschten. Der 73-Jährige ist selbst in der Nachkriegszeit aufgewachsen. Sein Vater habe getrunken, um zu vergessen, was er während des Hitler-Regimes gesehen und getan hatte. Im Rausch soll er allerdings Arnold und seine Geschwister verprügelt haben. "Er schrie, schlug uns und jagte meiner Mutter Angst ein", gab der "Terminator"-Star dramatische Einblicke in seine Kindheit. Häusliche Gewalt soll damals allerdings kein Einzelfall gewesen sein: "Ich habe ihm das nicht vorgeworfen, denn unser Nachbar tat dasselbe mit seiner Familie."

Auch seine Meinung über Donald Trump (74) brachte der Ex-Mann von Maria Shriver (65) zum Ausdruck: Er betitelte ihn als "gescheiterten Führer", der versucht habe, Menschen mit Lügen in die Irre zu führen. "Das Gute ist: Er wird bald genauso irrelevant sein wie ein alter Tweet", verpasste Arnold dem Noch-Regierungschef eine Klatsche und spielte darauf an, dass Twitter dessen Account gesperrt hatte.

Arnold Schwarzenegger mit seiner Familie im Jahr 2020
Instagram / patrickschwarzenegger
Arnold Schwarzenegger mit seiner Familie im Jahr 2020
Arnold Schwarzenegger, Unternehmer
Getty Images
Arnold Schwarzenegger, Unternehmer
Arnold Schwarzenegger, Schauspieler
Getty Images
Arnold Schwarzenegger, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de