Das Unbesiegbar-Image vom FC Bayern München hat tiefe Kratzer bekommen! Für den Bundesligisten ging es am Mittwochabend zum nächsten DFB-Pokalspiel. In dem Match gegen den Zweitligisten Holstein Kiel marschierten die Fußballer in den roten Trikots als klarer Favorit auf den Platz. Doch es kam alles ganz anders – und die Bayern-Gegner sorgten für eine waschechte Sensation: Sie schossen die Münchner aus dem Wettbewerb – und Thomas Müller (31) konnte seine Enttäuschung anschließend einfach nicht verbergen!

Die Kieler mauserten sich schnell zu einem Gegner auf Augenhöhe – und schließlich ging es mit einem Unentschieden in die Verlängerung und anschließend sogar ins Elfmeterschießen. Und dann geschah, womit zu Beginn keiner gerechnet hätte: Kiel holte sich den Sieg! Im anschließenden Gespräch war der Bayern-Torjäger Thomas Müller sichtlich erbost. Als die Reporterin Valeska Homburg dann noch schmunzelnd nach der Atmosphäre in der Kabine fragte, platzte ihm der Kragen. "Sie lachen jetzt hier! [...] Die Stimmung ist dementsprechend. Wir sind bedient, können Sie sich ja vorstellen."

Stunden nach der unerwarteten Niederlage meldete sich Thomas noch mal auf Instagram zu Wort und offenbarte: "Puh, der Last-Minute-Schock sitzt uns noch in den Gliedern." Trotzdem wolle er den Kielern seine Glückwünsche übermitteln – das sei aufgrund seines Frusts im Interview untergegangen. Mit einem Hashtag erklärt er zudem: Verlieren sei einfach nicht seins. Mit ein paar Worten richtet er sich auch an die Journalistin: "Das hätten wir wohl beide etwas besser hinkriegen können – nichts für ungut."

FC Bayern München
Getty Images
FC Bayern München
Fabian Reese und Jannik Dehm beim Spiel gegen FC Bayern
Getty Images
Fabian Reese und Jannik Dehm beim Spiel gegen FC Bayern
Thomas Müller beim Spiel gegen Holstein Kiel
Getty Images
Thomas Müller beim Spiel gegen Holstein Kiel
Habt ihr das Spiel verfolgt?707 Stimmen
428
Ja, das war echt krass!
279
Nee, Fußball ist nicht mein Ding.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de