Das Warten auf den neuesten James Bond-Film verlängert sich erneut! Schon im Frühjahr 2020 hatte "No Time To Die" eigentlich Premiere feiern sollen. Wegen der damals beginnenden Pandemie wurde der Start jedoch verschoben – und zwar nicht nur einmal. Erst zuletzt hieß es, Daniel Craig (52) werde mit seinem letzten Auftritt als Agent im April dieses Jahres endlich die Leinwände erobern. Doch Pustekuchen: "James Bond" erscheint voraussichtlich noch später!

Wie Deadline berichtet, soll die Veröffentlichung des Streifens nicht wie geplant zu Ostern stattfinden können. Stattdessen werde der britische Spion erst im Herbst 2021 auf Verbrecherjagd gehen. Der Grund sei die anhaltende Gesundheitskrise – diese solle erst unter Kontrolle sein, bevor der Film herauskommt, erklärte ein Insider.

Doch "James Bond" ist nicht das einzige Projekt, auf das die Fans vermutlich etwas länger warten müssen. Laut Variety ist es eher unwahrscheinlich, dass im Mai beispielsweise der Marvel-Ableger "Black Widow" mit Scarlett Johansson (36) oder die Disney-Neuverfilmung "Cruella" mit Emma Stone (32) an den Start gehen werden. Experten zufolge werden diese Filmstarts ebenfalls nach hinten verschoben werden.

Daniel Craig als James Bond in "Keine Zeit zu sterben"
ActionPress/Landmark Media Press and Picture
Daniel Craig als James Bond in "Keine Zeit zu sterben"
Daniel Craig als James Bond in "Casino Royale"
Getty Images
Daniel Craig als James Bond in "Casino Royale"
Scarlett Johansson in dem Film "Black Widow"
Disney
Scarlett Johansson in dem Film "Black Widow"
Seid ihr enttäuscht, dass der neue Bond erneut verschoben wird?155 Stimmen
138
Ja, das ist ja langsam nicht mehr auszuhalten...
17
Nee, der Film interessiert mich eh nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de