Die Toilettensituation war für die Dschungelcamp-Anwärter wohl alles andere als angenehm! Beim Kampf um das goldene Ticket nach Australien mussten Mike Heiter (28), Zoe Saip und Frank Fussbroich (52) drei Tage lang auf engstem Raum miteinander auskommen – Frank schied bereits aus. Die anderen beiden dürfen sich nun auf das Halbfinale freuen und darauf, für kurze Zeit aus dem Tiny House auszuziehen – insbesondere die Toilette war nämlich eine echte Herausforderung, wie Mike verrät.

Bei Guten Morgen Deutschland erzählt der Blondschopf, dass die Tage im Tiny House sehr langweilig, aber auch komisch gewesen seien. Insbesondere die offene Toilette ohne Spülung und das kleinste Fünkchen Privatsphäre sei eine besondere Zumutung gewesen. "Die Toilettensituation war schon schlimm – man hört alles, was passiert", berichtet der Freund von Laura Morante (30). Außerdem habe das notdürftige WC auch einen starken Geruch abgesondert.

Auch Mitkandidatin Zoe konnte nur schwer mit der sanitären Anlage in dem Mini-Domizil umgehen: Ihr bereitete das Klo derartiges Unbehagen, dass sie sogar einen gesundheitlich nicht ganz unbedenklichen Plan austüftelte: "Ich trinke maximal einen Becher am Tag, damit ich nicht auf Toilette muss."

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" auf TVNOW.de

Mike Heiter, Zoe Saip und Frank Fussbroich in der Dschungelshow 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Mike Heiter, Zoe Saip und Frank Fussbroich in der Dschungelshow 2021
Tiny House bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" von innen
TVNOW / Stefan Gregorowius
Tiny House bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" von innen
Zoe Saip bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Zoe Saip bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" 2021
Hättet ihr die Toilette genauso schlimm gefunden?1306 Stimmen
1203
Das wäre mein absoluter Albtraum gewesen!
103
Für mich wäre das kein Problem gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de