Großes Knistern trotz Funken-Flaute? Nachdem Joe Reiser kein Happy End mit Prince Damien (30) hatte, den er bei einer Datingshow kennenlernte, versucht der gefärbte Sonnyboy sein Glück nun bei dem Gay-Special von Take Me Out. Seine Vorgänger Lucas, der Kandidat Matthias überzeugen konnte und Damian, der leer ausging, hatten ihre Runden schon hinter sich gebracht. Joe war der erste der vier Aufzug-Boys, der sich tatsächlich sein Date aussuchen durfte – wenn auch nur aus zwei Kandidaten.

Nach Runde eins entschieden sich gerade einmal vier Kandidaten gegen das Kennenlernen mit dem Umwelttoxikologen, womit 26 weiter im Rennen waren. Der Vorstellungsclip, der Joe in seinem Alltag zeigte, schreckte daraufhin sieben weitere Jungs ab. Das bedeutete, dass Joe für die dritte Runde mit 19 Interessenten eigentlich gute Aussichten hatte. Als Live-Performance wollte er ein Experiment vorführen, bei dem Funken sprühen sollten. Doch die Chemie wollte einfach nicht stimmen – auch bei den Bewerbern nicht. So blieben nur Basti und Kevin übrig, wobei sich Joe für Letzteren entschied.

Im Promiflash-Interview verriet Joe, was ihm in dem Moment durch den Kopf ging: "In dem Moment, als nur noch Basti und Kevin noch übrig waren, da hatte sich meine Frage eigentlich schon erledigt und hatte mich sofort für Kevin entschieden, da er bis hinter beide Ohren am Grinsen war. Optisch ist Kevin auch definitiv mein Typ."

Joe Reiser, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / joereiserdesign
Joe Reiser, "Take Me Out"-Kandidat
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
TVNOW
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
Joe Reiser, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / joereiserdesign
Joe Reiser, "Take Me Out"-Kandidat
Findet ihr, dass Joe und Kevin zusammenpassen?628 Stimmen
533
Ja, wie die Faust aufs Auge!
95
Nein, finde ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de