Alison Carey leitet nun rechtliche Schritte gegen ihr berühmtes Familienmitglied ein! Die 58-Jährige und Mariah Carey (50) sollen nicht das beste Verhältnis haben. Kein Wunder: Alison soll versucht haben, ihre damals zwölfjährige Schwester an einen Zuhälter zu verkaufen – und ihr verschreibungspflichtige Medikamente verabreicht haben. Das zumindest behauptet Mariah in ihrer Autobiografie. Alison möchte diese Aussagen so nicht stehen lassen und verklagt die Sängerin zusätzlich auf umgerechnet über eine Million Euro!

People liegen Gerichtsdokumente vor, die belegen sollen, dass Alison nun rechtlich gegen die "All I Want For Christmas"-Interpretin vorgehen wird – ihre Behauptungen seien schlichtweg erfunden. Die Musikerin habe ihren Status ausgenutzt, um ihre mittellose Schwester zu demütigen und ihr furchtbares Leid zuzufügen. Seit der Veröffentlichung von "The Meaning of Maria Carey" gehe es Alison noch schlechter als ohnehin schon – bereits zuvor habe sie an schweren Depressionen, Angstzuständen und einer starken Drogensucht gelitten.

Schon vor Jahren hatte Alison schwere Anschuldigungen gegen die Grammy-Gewinnerin erhoben: Mariah würde die ehemalige Prostituierte trotz deren HIV-Infektion und der damit einhergehenden körperlichen und psychischen Erkrankungen mit keinem Cent unterstützen – auch Morgan Carey, der Bruder der beiden, machte ihr dies zum Vorwurf.

Mariah Carey, Januar 2020 in New York City
Getty Images
Mariah Carey, Januar 2020 in New York City
Mariah Carey im Juni 2017
Getty Images
Mariah Carey im Juni 2017
Mariah Carey, Dezember 2019
Getty Images
Mariah Carey, Dezember 2019
Wusstet ihr, dass Mariah und ihre Schwester ein zerrüttetes Verhältnis haben?191 Stimmen
135
Ja, das weiß man als Fan doch!
56
Das höre ich jetzt zum ersten Mal...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de