Christina Graß (32) ist stinkesauer! Die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin steckt momentan mitten im Umzugsstress und hat viel um die Ohren. Zwar hat sie ihre neue Wohnung in Nienburg schon vor ein paar Wochen bezogen – in ihrer alten Bleibe in Köln ist allerdings noch viel zu erledigen. Immerhin soll diese schon in wenigen Tagen wieder dem Vermieter übergeben werden. Als wäre das nicht schon stressig genug, musste sich Christina zudem große Sorgen um die Gesundheit ihrer Hündin Mimi machen – allerdings völlig umsonst.

In ihrer Instagram-Story erzählte die Ex-Bachelor in Paradise-Teilnehmerin, dass sie bereits vor einigen Tagen eine Kotprobe ihrer Hündin zum Tierarzt bringen musste. Dann wurde ihr telefonisch der Befund der Untersuchung mitgeteilt: Herzwürmer. Diese lebensgefährliche Krankheit wird üblicherweise durch einen Moskitostich übertragen – allerdings war Mimi jüngst gar nicht im Ausland, wo es momentan diese Insekten gibt. Christina reagierte entsprechend aufgebracht: "Ganz ehrlich, wie kommt man auf die Idee zu sagen, es ist ein Herzwurm und es hat sich wohl ein Moskito hierher verirrt? Ich habe selbst acht, neun Jahre in einer Arztpraxis gearbeitet und wenn ich von etwas keine Ahnung habe: Mund halten – ganz einfache Nummer", wetterte die Niedersächsin gegen die Mitarbeiterin der Tierarztpraxis.

Bei einem anderen Tierarzt wurde dann festgestellt, dass Mimi tatsächlich einen Wurm hat, der allerdings nicht von Moskitos, sondern von Schnecken übertragen wird. Momentan sei die Erkrankung aber noch nicht schlimm und könne ganz einfach behandelt werden.

Christina Graß, bekannt aus "Bachelor in Paradise"
Instagram / christina_grass_
Christina Graß, bekannt aus "Bachelor in Paradise"
Christina Graß' Hündin Mimi im Dezember 2021
Instagram / christina_grass_
Christina Graß' Hündin Mimi im Dezember 2021
Christina Graß im Februar 2021
Instagram / christina_grass_
Christina Graß im Februar 2021
Denkt ihr, Christina wird bald ein Gesundheitsupdate zu ihrer Hündin geben?133 Stimmen
121
Ja, da bin ich mir sicher.
12
Nein, ich denke nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de