James Arthur (33) hat eine schwere Zeit hinter sich. Mit seinem Song "Train Wreck" wurde der Sänger international zum gefeierten Star. Jetzt erscheint sein neuer Song "Medicine", in dem der einstige Gewinner der britischen Ausgabe von X Factor schlimme Erlebnisse verarbeitet. Der Ruhm führte nämlich dazu, dass der Musiker große Versagensängste entwickelte. Vergangenes Jahr auf Tour erlitt James sogar eine Panikattacke!

"Ich hatte auf der Bühne in Madrid eine brutale Panikattacke. Ich leide ja seit Jahren unter Angstzuständen, aber sowas hatte ich noch nie", gab James in der Pressemittelung von Sony zu seinem neuen Song "Medicine" an. Er musste das Konzert abbrechen – "weil ich glaubte, sonst sterben zu müssen", erzählte der ehemalige Castingshow-Gewinner von dem einschneidenden Moment. Am nächsten Tag musste der "Say You Won't Let Go"-Interpret sogar ins Krankenhaus, wo eine Gallenblasenentzündung bei ihm festgestellt wurde.

James zog daraufhin die Reißleine. Seine körperliche und psychische Gesundheit hatte von da an Priorität. Mit einer Therapie und Medikamenten fühlte sich der 33-Jährige wieder fit genug, um auf Tour zu gehen, die dann jedoch von der internationalen Gesundheitslage unterbrochen wurde. "Es war wahrscheinlich die beste Tour, die ich je gespielt habe", gab James seinen Eindruck von den Konzerten wieder.

James Arthur in London, Januar 2017
Getty Images
James Arthur in London, Januar 2017
James Arthur im Januar 2021
Instagram / jamesarthur23
James Arthur im Januar 2021
James Arthur, Gewinner von "X Factor" des Jahres 2012
Getty Images
James Arthur, Gewinner von "X Factor" des Jahres 2012
Wusstet ihr, dass James unter psychischen Problemen leidet?101 Stimmen
45
Ja, das habe ich schon über ihn gelesen.
56
Nein, das überrascht mich gerade.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de